Freiwillige
Feuerwehr Küb
Land Niederösterreich, Bezirk Neunkirchen, Abschnitt Gloggnitz

News

Suche & Filter

Feuerwehr Küb gab Leopold Fahrner das letzte Geleit

Kategorie: Information | 05.12.2013, 21:45

Am Freitag, dem 29. November 2013 ist Ehrenbrandinspektor Leopold Fahrner im Beisein seiner Familie sowie unter hoher Anteilnahme der Freiwilligen Feuerwehren und der heimischen Bevölkerung feierlich am Friedhof Reichenau verabschiedet worden. Der frühere Kommandant-Stellvertreter, Festobmann und "Architekt" des 1985 neu errichteten Feuerwehrhauses war am vorangegangenen Wochenende nach langem Leiden vom Leben abberufen worden.

Kommandant Stefan Brandstätter würdigte Fahrner als einen hilfsbereiten Kamerad und Freund, der "wenn die Sirene heulte und es ihm möglich war, zum Einsatz fuhr. Zum Dienst am Nächsten und zum Schutz der Bevölkerung. Im Namen aller Mitglieder der Freiwiligen Feuerwehr Küb sage ich Dir Dank für Deine Kameradschaft und Dein Engagement." Der Verstorbene war 40 Jahre lang, seit 1973, bei der Freiwilligen Feuerwehr aktiv.

Die Beisetzung von Leopold Fahrner, der für seine langjährige Tätigkeit unter anderem mit dem Verdienstzeichen des NÖ Landesfeuerwehrverbandes ausgezeichnet worden war, fand im engsten Familienkreis statt.
Vorschaubild zu - Verabschiedung Leopold Fahrner
Vorschaubild zu - Verabschiedung Leopold Fahrner
Vorschaubild zu - Verabschiedung Leopold Fahrner
Vorschaubild zu - Verabschiedung Leopold Fahrner
Vorschaubild zu - Verabschiedung Leopold Fahrner

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Trauer um EBI Leopold Fahrner

Kategorie: Kirchlicher Anlass | 25.11.2013, 21:13

In tiefer Trauer geben das Kommando und die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Küb die Nachricht des Ablebens unseres Kameraden EBI Leopold FAHRNER bekannt.

Die feierliche Verabschiedung findet am Freitag, 29. November 2013 um 14:30 in der Aufbahrunghalle Reichenau an der Rax statt.

Die Freiwillige Feuerwehr Küb trauert um einen pflichtbewussten Kameraden und wird ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.
kommentieren (0) & teilen

Toller Nachmittag auf der Paintball-Anlage

Kategorie: Kameradschaft | 17.11.2013, 21:21

Ausgehend von einer Initiative der Bewerbsgruppe begaben sich 14 Küber Florianis Sonntag früh nach Leobersdorf um einen lustigen und kameradschaftlichen Tag gemeinsam beim Paintball zu verbringen.

Bei Paintball handelt es sich dabei um einen "Mannschaftssport, bei dem sich Spieler mit Druckluftwaffen, den so genannten Markieren, mit Farbgeschossen beschießen“. Das Ziel ist es dabei, die Spieler des gegnerischen Teams durch die richtige Taktik und ein bisschen Glück zu markieren und somit auszuscheiden.

Dort angekommen wurden wir auf die Markierer eingeschult und mit der entsprechenden Schutzausrüstung ausgestattet. Unser „Schiedsrichter“ Stefan, der uns durch die Anlage führt und uns bei den „Turnieren“ begleitete, führte uns hierbei sehr professionell in den Paintball-Sport ein. So hörten wir, dass es sogar eigene Paintball-Weltmeisterschaften und Ligen gibt und in sogenannten „Big Games“ auch mal knapp 200 „Athleten“ gegeneinander antreten.

Nach vier anstrengenden, jedoch auch sehr spaßigen Stunden mit etlichen Treffern und „Abschüssen“ endete dieser tolle Tag bei einem gemütlichen Essen im Schnitzelplatz’l Leobersdorf.
Vorschaubild zu - Paintball
Vorschaubild zu - Paintball
Vorschaubild zu - Paintball

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Alljährlicher Spiele-Klassiker steigt im Feuerwehrhaus

Kategorie: Jugend | 16.11.2013, 20:00

Wie auch bereits in den vergangenen Jahren, traf sich auch heuer wieder die “cremé de la cremé der Freunde dieses bekannten Spielklassikers im Feuerwehrhaus in Küb, um in packenden Partien den diesjährigen „Meister“ zu bestimmen. Die im Vorfeld ausgelegten 128 Karten waren bereits zwei Wochen vor Beginn ausverkauft.

Nachdem sich in den ersten beiden Runden die Spreu vom Weizen getrennt hatte, wurden in Achtel-, Viertel-, und Halbfinale schließlich die „letzten Acht“ ausgewählt, welche schlussendlich in kleinem und großem Finale den Sieg ausmachen sollten.
In einem packenden und nervenzerreißend großen Finale traten dabei Valentina Mijatovic, Laura Madl, Michael Tastl und Wolfgang „Wuff“ Waitz gegeneinander an, wobei sich Michael Tastl nach „schwachem Start“ schließlich denkbar knapp den Sieg sichern konnte. Das kleine (Feuerwehr)-Finale um die Plätze 5-8 mit Kirsten Frass (FF Küb), Lukas & Gerald Bigler (beide FF Schlöglmühl) und David Hammer (FF Enzenreith) konnte schließlich Kirsten Frass für sich entscheiden.

Wie auch schon bereits die Jahre zuvor gab es auch heuer wieder tolle Preise wie etwa Thermengutscheine (2 x € 50), einen Milka®-Riesengeschenkskorb, Burton®-Rucksäcke oder eine Torte im „Mensch-ärgere-dich-nicht“- Design zu gewinnen. Wir möchten uns hier daher nochmals bei unseren Sponsoren RB NÖ Süd-Alpin, Sparkasse Neunkirchen, Fr. Martha Brandstätter, Weinhandel Könighofer und Fam. Prag auf das Herzlichste bedanken.

Die Feuerwehrjugend Küb bedankt sich auch bei allen Spielerinnen und Spielern für die Teilnahme und freut sich schon auf 2014, wenn es wieder heißt: Mensch! Ärgere dich nicht!

Mensch-ärgere-dich-nicht Turnier 2013

Vorschaubild zu - Mensch-ärgere-dich-nicht Turnier 2013
Vorschaubild zu - Mensch-ärgere-dich-nicht Turnier 2013
Vorschaubild zu - Mensch-ärgere-dich-nicht Turnier 2013
Vorschaubild zu - Mensch-ärgere-dich-nicht Turnier 2013
Vorschaubild zu - Mensch-ärgere-dich-nicht Turnier 2013
Vorschaubild zu - Mensch-ärgere-dich-nicht Turnier 2013
Vorschaubild zu - Mensch-ärgere-dich-nicht Turnier 2013
Vorschaubild zu - Mensch-ärgere-dich-nicht Turnier 2013
Vorschaubild zu - Mensch-ärgere-dich-nicht Turnier 2013
Vorschaubild zu - Mensch-ärgere-dich-nicht Turnier 2013
Vorschaubild zu - Mensch-ärgere-dich-nicht Turnier 2013
Vorschaubild zu - Mensch-ärgere-dich-nicht Turnier 2013
Vorschaubild zu - Mensch-ärgere-dich-nicht Turnier 2013
Vorschaubild zu - Mensch-ärgere-dich-nicht Turnier 2013
Vorschaubild zu - Mensch-ärgere-dich-nicht Turnier 2013

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Chargen übten den Katastrophenfall

Kategorie: Ausbildung | 16.11.2013, 16:50

Hochwasser im oberen Schwarzatal, das war das Szenario der vergangenen Chargenschulung am 14.11.2013 - eine Übungsannahme, welche nicht unrealistisch ist, wie die Vergangenheit zeigt. Immer wieder war das Schwarzatal von großflächigen Hochwasser betroffen, zuletzt in den Jahren 1997 und 2007. Um in einem solchen Fall effektiv helfen zu können, müssen die im minutentakt eintreffenden Einsätze rasch erfasst, priorisiert und den Einheiten vor Ort weitergeleitet werden. Genau das war die Aufgabe, die von den Übungsteilnehmern selbstständig durchgeführt wurde.

Nach einer kurzen Wiederholung des Themas 'Arbeit in der Einsatzleitung' war der praktische Teil an der Reihe. Ziele waren in erster Linie die Schaffung einer effizienten Führungsstruktur, die Kommunikation innerhalb des Stabes sowie praktische Erfahrung für zukünftige Einsätze zu sammeln. Die eifrig arbeitenden Teilnehmer erarbeiteten tolle Lösungen, die diese dann im Anschluss allen Anderen präsentierten.
kommentieren (0) & teilen

Fertigkeitsabzeichen Wasserdienst erfolgreich absolviert

Kategorie: Jugend | 13.11.2013, 22:05

Die Feuerwehrjugend Küb absolvierte am 4. November 2013 die theoretische Prüfung zum Wasserdienstabzeichen der NÖ Feuerwehrjugend. Wochen zuvor wurde für diesen Termin eifrigst gelernt und geübt. Aus einem umfassenden Fragenkatalog wurden den Kindern so manche knifflige Aufgabe stellt, ein Rettungsring, der von den Feuerwehrjugendlichen geworfen wurde, musste in einem bestimmten Bereich punktgenau landen sowie zahlreiche Knoten mussten nur anhand des Namens vor dem Prüfer angefertigt werden. Alle Bewerber bestanden diesen Teil der Prüfung, im Frühjahr 2014 geht's dann zum praktischen Teil, dem Zillenfahren!
Die Anstrengungen wurden mit einem Besuch bei Mc Donalds belohnt!

Vorschaubild zu - Fertigkeitsabzeichen Wasserdienst
Vorschaubild zu - Fertigkeitsabzeichen Wasserdienst
Vorschaubild zu - Fertigkeitsabzeichen Wasserdienst
Vorschaubild zu - Fertigkeitsabzeichen Wasserdienst

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

FJ holt nach 8 Jahren(!) wieder Titel nach Küb

Kategorie: Jugend | 09.11.2013, 19:00

„Der Ball ist rund und das Runde muss in das Eckige“, hieß es wieder bei der 18. Auflage des Hallenfussballbewerb der Feuerwehrjugend des Abschnitt Gloggnitz in der Ghegahalle in Payerbach. Die mit sechs teilnehmenden Mannschaften gut besuchte Veranstaltung sollte den Anforderungen an einen tollen Fussballnachmittag mehr als erfüllen, fielen doch insgesamt knapp 70 Tore in 15 Partien. Gespielt wurde in einer Gruppe – Jeder gegen Jeden – und die Mannschaft mit den meisten Punkten am Ende des Tages würde sich Hallenmeister 2013 nennen dürfen.

Nach etwa der Hälfte der Partien zeichnete sich bereits eine knappe Entscheidung zwischen dem „Serienmeister“ FJ Penk-Altendorf und den „Lokalmatadoren“ aus Küb ab. Nachdem die Begegnung zwischen den beiden Mannschaften torlos endete und beide Teams all ihre sonstigen Partien gewinnen konnten entschied schlussendlich eine um drei Tore bessere Tordifferenz (bei insgesamt 41 Treffern(!) der beiden Mannschaften) zugunsten der FJ Küb, womit nach einer langen Durststrecke von 8 Jahren der Hallenmeistertitel wieder nach Küb geholt werden konnte.

Auf den weiteren Plätzen landeten die FJ Reichenau, vor den Teams der FJ Trattenbach-Raach, FJ Otterhal und FJ Gloggnitz-Stadt.

Das Kommando und die Mitglieder der FF Küb gratulieren den Mädls und Burschen zu ihrem tollen Ergebnis.

Hallenfussballbewerb de FJ Küb

Vorschaubild zu - Hallenfussballbewerb der FJ 2013
Vorschaubild zu - Hallenfussballbewerb der FJ 2013
Vorschaubild zu - Hallenfussballbewerb der FJ 2013
Vorschaubild zu - Hallenfussballbewerb der FJ 2013
Vorschaubild zu - Hallenfussballbewerb der FJ 2013

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Kohlenstoffmonoxid und seine Gefahren

Kategorie: Ausbildung | 09.11.2013, 13:13

Kohlenstoffmonoxid (CO) gilt als heimtückische Gefahr im Haushalt. Dieses Gas bildet sich bei unvollständiger Verbrennung und ist farb-, geruch-, geschmacklos und giftig. Um im Ernstfall die richtigen Maßnahmen setzen zu können, besuchten am 8. November die Mitglieder Jonathan König, Wolfgang Prangl, Michi Wallner, Stefan Wallner und Thomas Wallner einen Infoabends des Bezirksfeuerwehrkommandos zu besagtem Thema.

Die Gefahr von Kohlenstoffmonoxid geht besonders von schlecht gewarteten Gasthermen oder nicht sachgemäß aufgestellten Öfen aus. Auch die Wetterlage kann erheblich zu einem CO-Austritt beitragen. Schützen Sie sich indem Sie ihre Gastherme und Ihren Rauchfang regelmäßig warten lassen und indem Sie einen Kohlenstoffmonoxidmelder (Kosten ca. 40€) montieren.

Mehr Informationen: www.co-vergiftung.at
kommentieren (0) & teilen

Feuerwehr Küb zu Fuß unterwegs!

Kategorie: Kameradschaft | 23.10.2013, 11:52

Die Freiwillige Feuerwehr Küb lud dieses Jahr zum Ausflug der besonderen Art. Anstelle von langen Busfahrten in den letzten Jahren blieben wir heuer dem Motto treu „ Fahr nicht fort, spaziere im Ort(Region)“ Um 8:00 Uhr früh trafen sich rund 40 Wanderwütige bei herrlichen Wanderwetter beim Feuerwehrhaus, danach ging es mit der Bahn am Semmering. Der Bahnhof am Semmering war Ausgangspunkt der rund 22 km langen Wanderung am Wahnwanderweg in Richtung Küb. Labestationen entlang des Weges mit deftigem Gulasch, Kaffee und Kuchen erwarteten die Wanderer. Einen geselligen Abschluss fand die Wandung beim Mostschank Kobermann in Küb. Für die gesamte Organisation zeichnete Kommandant Stellvertreter Andreas Heinfellner und sein Team.

Feuerwehrausflug 2013 - Bahnwanderweg von Semmering nach Küb

Vorschaubild zu - Feuerwehrausflug 2013 - Wanderung von Semmering nach Küb
Vorschaubild zu - Feuerwehrausflug 2013 - Wanderung von Semmering nach Küb
Vorschaubild zu - Feuerwehrausflug 2013 - Wanderung von Semmering nach Küb
Vorschaubild zu - Feuerwehrausflug 2013 - Wanderung von Semmering nach Küb
Vorschaubild zu - Feuerwehrausflug 2013 - Wanderung von Semmering nach Küb
Vorschaubild zu - Feuerwehrausflug 2013 - Wanderung von Semmering nach Küb
Vorschaubild zu - Feuerwehrausflug 2013 - Wanderung von Semmering nach Küb
Vorschaubild zu - Feuerwehrausflug 2013 - Wanderung von Semmering nach Küb
Vorschaubild zu - Feuerwehrausflug 2013 - Wanderung von Semmering nach Küb
Vorschaubild zu - Feuerwehrausflug 2013 - Wanderung von Semmering nach Küb
Vorschaubild zu - Feuerwehrausflug 2013 - Wanderung von Semmering nach Küb
Vorschaubild zu - Feuerwehrausflug 2013 - Wanderung von Semmering nach Küb
Vorschaubild zu - Feuerwehrausflug 2013 - Wanderung von Semmering nach Küb
Vorschaubild zu - Feuerwehrausflug 2013 - Wanderung von Semmering nach Küb
Vorschaubild zu - Feuerwehrausflug 2013 - Wanderung von Semmering nach Küb
Vorschaubild zu - Feuerwehrausflug 2013 - Wanderung von Semmering nach Küb
Vorschaubild zu - Feuerwehrausflug 2013 - Wanderung von Semmering nach Küb

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Ein Fahrzeugbrand beendete die Übungssaison

Kategorie: Ausbildung | 13.10.2013, 22:06

Mit der Abschlussübung beendet die Feuerwehr Küb traditionell das Übungsjahr 2013 - wohlgemerkt jedoch nur die internen Übungen wie Kommandant Stefan Brandstätter bei der Begrüßung betonte, stehen doch noch zwei Großübungen sowie eine Chargenschulung am Übungskalender. Als Übungsannahme diente ein Fahrzeugbrand, der auf das nahegelegene Carport samt Gartenhütte übergreifen drohte.

Nach dem Eintreffen der ersten Fahrzeuge ließ Übungsleiter, Stefan Brandstätter, sofort einen Atemschutztrupp zur Brandbekämpfung vorgehen. Parallel dazu mussten vom zweiten eintreffenden Fahrzeug die angrenzenden Hütten geschützt werden. Nach einer kurzen, jedoch intensiven Übung folgte die ebenso lange Nachbesprechung, bei der die beiden ÜbungsausarbeiterInnen viel Lob für das hervorragende Arbeiten der Feuerwehrmitglieder parat hatten.

Im Anschluss lud die Feuerwehr (und einzelne Mitglieder des Feitl Klub Küb) die anwesende Mannschaft auf eine Jause in die Heufelder Stube ein. Die Wartezeit auf die wohlverdiente Stärkung verkürzte dabei eine Alarmierung zu einem vermeintlichen Scheunenbrand nach Edlach. Binnen einer Minute rückten die 19 an der Übung teilnehmenden Mitglieder mit vier Fahrzeugen zur Hilfeleistung nach Edlach aus. Da sich der Einsatz als nicht mehr erforderlich herausstellte, folgte wenige Minuten später das Storno. Bei der Rückkehr in das Wirtshaus waren Würstel und Gulasch bereits fertig und die Übung fand ihren würdigen Abschluss.
Vorschaubild zu - Abschlussübung 2013
Vorschaubild zu - Abschlussübung 2013
Vorschaubild zu - Abschlussübung 2013
Vorschaubild zu - Abschlussübung 2013
Vorschaubild zu - Abschlussübung 2013

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

111 Seiten: [ 1 ... 10 17 18 19 20 21 22 23 30 40 50 60 70 100 ... 111 ] oder

Suche im Newsarchiv

Verwandte Seiten: Newsarchiv, Termine, Einsätze, Bilder

1999-2019 Freiwillige Feuerwehr Küb - Impressum