Freiwillige
Feuerwehr Küb
Land Niederösterreich, Bezirk Neunkirchen, Abschnitt Gloggnitz

News

Suche & Filter

Saturday Night Fever in Küb

Kategorie: Veranstaltung | 13.02.2011, 00:37

Bereits zum 16. Mal ist am Samstag, dem 12. Februar im Feuerwehrhaus Küb das traditionelle „Thermengschnas“ des örtlichen Katastrophenschutzvereins über die Bühne gegangen. Und wie jedes Jahr stand auch heuer das Fest unter einem ganz besonderen Motto: „Saturday Night Fever“. Und das Party- und Tanzfieber stieg an diesem gelungenen Abend wieder gehörig hoch und brachte die bunt und schrill verkleidete Menge auf der Tanzfläche zum Kochen.

Höhepunkt bildete einmal mehr die Mitternachtseinlage samt Sister-Act-Einlage und die Maskenprämierung zu mitternächtlicher Stunde. Über einen Geschenkkorb freuen durften sich die angetretenen Verkleidungskünstler der Familien Frass, Rella, Wallner, Rottmann und Bock. Sowohl im Live-Music-Showroom als auch in der Disco in der Gerätehalle wurde noch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Ein herzliches Dankeschön geht an alle Spender, Förderer und Freunde des KVK, die das 16.Themengschnas möglich gemacht haben.

Gschnas 2011, 12.2.2011

Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011
Vorschaubild zu - Gschnas 2011, 12.2.2011

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Küber Schimeisterschaft zum 16. Mal geschlagen

Kategorie: Kameradschaft | 09.02.2011, 23:32

Nicht nur das ÖSV-Team kämpft derzeit bei der WM um Medaillien, auch die Mitglieder der Feuerwehr Küb gaben am (naßen) Schnee alles im Kampf um Hundertstel. Die 16. Küber Schimeisterschaft fand am 9. Feber 2011 beim Schilift "Gsoll" in Prein statt.

Die 14 "derzeit nicht von der Grippe befallenen" Mitglieder, kämpften in drei Wertungsklassen um den Sieg. Dabei geht es weniger um die beste Zeit als um zwei möglichst konstante Durchgänge. Am besten löste diese Aufgabe Stefan Wallner, der sich mit lediglich 0,11 Sekunden Zeitdifferenz verdient zum Schimeister 2011 wie auch zum Sieger in der Wertungsklasse Aktiv krönen konnte.
Den Sonderpreis für den schnellsten Durchgang konnte Stefan Brandstätter mit nach Hause nehmen, der mit unglaublichen 33,23 Sekunden die Tagesbestzeit einfuhr.

Die Ergebnisse im Detail:
Jugend
1. BERGER Melanie
1. BOUS Tim
1. BRENNER Kilian
1. PRANGL Marcel
1. BRENNER Julian

Feuerwehrjugend
1. DOPPELREITER Nadine
2. FRASS Christoph
3. ROTTMANN Sarah
4. BRANDSTÄTTER Dominic

Aktiv
1. WALLNER Stefan
2. FRASS Markus
3. HEINFELLNER Andreas
4. BERGER Thomas
5. BRANDSTÄTTER Stefan
kommentieren (0) & teilen

PKW gegen Moped auf der B27

Kategorie: Technischer Einsatz | 08.02.2011, 10:12

Am Montagabend, den 7.2.2011 ereignete sich auf der B 27, Abzweigung nach Küb ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Der 16jährige Mopedlenker, selbst Feuerwehrmitglied, war mit seiner 18jährigen Schwester auf dem Heimweg. Auf der Abbiegespur wurde das Moped mit den Beiden von einem PKW erfasst. Der junge Mann blieb auf der Fahrbahn liegen, das ebenfalls schwer verletzte Mädchen, konnte aber im Schockzustand noch nach Hause laufen, wo sie dann zusammenbrach.

Kurz nach Eintreffen am Einsatzort wurde die Straße in alle drei Richtungen gesperrt und die Unfallstelle ausgeleuchtet. Ein Trupp eilte derweil zu der Familie nach Hause, um der jungen Frau Erste-Hilfe zu leisten. Da das Moped nicht am eigentlichen Unfallort zu finden war, musste es von zwei Trupps gesucht werden - es wurde fast 200 Meter weit vom eigentlichen Unfallort gefunden.
Nach den Sicherungsarbeiten durch die Polizei wurde die Unfallstelle geräumt, das Moped abtransportiert und ausgelaufene Betriebsmittel entfernt.

Nach Augenzeugen blieb der Lenker des PKW stehen, stieg kurz aus und setzt dann seine Fahrt fort. Das amtliche Kennzeichen wurde der Polizei bekanntgegeben. Die beiden Schwerverletzten wurden mittels Notarzt in das Krankenhaus Neunkirchen gebracht. Nach einem Telefonat am Dienstagmorgen wurde der Freiwilligen Feuerwehr Küb berichtet, dass es sich um "großes Glück" im Unglück handelt, da beide nach einigen Untersuchungen wieder wohlauf sind und schon bald das Krankenhaus wieder verlassen können. Die Freiwillige Feuerwehr Küb stand mit 11 Mann und 4 Fahrzeugen im Einsatz. Ebenfalls anwesend waren das Rote Kreuz mit einem NAW und einem RTW, sowie die Polizei mit vier Streifenwagen.

Weitere Informationen: www.einsatzdoku.at, www.krone.at, noe.ORF.at, SID, www.heute.at, Schwarzataler online

Einsatzdetails

Ausfahrt07.02.2011, 19:15
Rückkehr07.02.2011, 20:30
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall auf der B27, 7.2.2011
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall auf der B27, 7.2.2011
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall auf der B27, 7.2.2011
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall auf der B27, 7.2.2011
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall auf der B27, 7.2.2011

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Geländewagen stürzte die Böschung hinunter

Kategorie: Technischer Einsatz | 30.01.2011, 23:48

Zu einem spektakulären Einsatz wurden die Mitglieder der drei Feuerwehren der Gemeinde Payerbach am Sonntag, den 30.1.2011 gegen 17:00 Uhr alarmiert. Ein Geländewagen kam von der schneebedeckten Fahrbahn zwischen Küb und Payerbach ab und stürzte rund zehn Meter die Böschung hinab. Dabei überschlug sich das Fahrzeug und blieb letztendlich an einem Baum hängen.

Am Einsatzort wurde die verletzte Lenkerin gemeinsam mit dem Roten Kreuz auf die Straße transportiert und ins Krankenhaus Neunkirchen gebracht. Anschließend wurde das Fahrzeug mit der Seilwinde des Rüstlöschfahrzeugs geborgen und durch die FF Payerbach abtransportiert.

Im Einsatz standen die FF Küb mit 4 Fahrzeugen und 15 Mitglieder, die FF Payerbach mit Fahrzeugen und 12 Mitglieder, die FF Schlöglmühl mit 2 Fahrzeugen und 5 Mitglieder sowie das Rote Kreuz mit 2 Mann, die Polizei mit zwei Mann und der Notarztwagen.

Weitere Informationen: www.einsatzdoku.at

Einsatzdetails

Ausfahrt30.01.2011, 17:05
Rückkehr30.01.2011, 18:30

Technischer Einsatz, Mühlhofstraße

Vorschaubild zu - TE, 30.1.2011
Vorschaubild zu - TE, 30.1.2011
Vorschaubild zu - TE, 30.1.2011
Vorschaubild zu - TE, 30.1.2011
Vorschaubild zu - TE, 30.1.2011

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Start in das neue Jahr

Kategorie: Ausbildung | 30.01.2011, 18:19

Einen gelungenen Start ins neue Feuerwehrjahr stellte die erste Kurzschulung, am 27.1.2011 dar. Passend zur Winterzeit stand der Nachrichtendienst am Programm. Die acht anwesenden Mitglieder mussten dabei mit der Sirenensteuerung 'Piepserlproberufe' absetzen und mit den neuen Digitalfunkgeräten (Hand- und Fahrzeugfunkgeräte) diverse Nachrichten übermitteln.
kommentieren (0) & teilen

Brand im Vereinsheim des ASK Schlöglmühl

Kategorie: Brandeinsatz | 22.01.2011, 23:54

„Vermutlich ein defektes Kabel“, so lautete die am häufigsten geäußerte Einschätzung zur Ursache des Brandes im Vereinsheim des ASK Schlöglmühl, zu welchem die Kameraden der FF Küb am Freitagabend alarmiert wurden. Am Einsatzort angekommen bestand deren erste Aufgabe darin einen Atemschutztrupp auszurüsten, welcher sich als Reserveeinheit in Bereitschaft halten sollte. Weiter wurden zwei Mann zur Unterstützung der kurz zuvor eingetroffenen FF Payerbach sowie ein Mann für Arbeiten in der Einsatzleitung abgestellt. Zusätzlich wurde mittels Lichtmast für eine entsprechende Beleuchtung am Einsatzort gesorgt.
Da sich die Bewohner im Dachgeschoß des Hauses bereits vor Eintreffen der Feuerwehren selbst retten konnten und die Brandbekämpfung bereits durch den Atemschutztrupp der FF Schlöglmühl erfolgte waren bis auf weiteres keine Maßnahmen zu setzen. Der Kleinbrand konnte schließlich innerhalb kürzester Zeit gelöscht und der Keller mittels Überdruckbelüftung entraucht werden. Nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter der FF Schlöglmühl konnte sich schließlich der Atemschutztrupp der FF Küb wieder abrüsten und Geräte sowie Fahrzeuge versorgen.

Insgesamt stand die FF Küb mit RLFA-2000, KLF-W und KDO und 15 Mann für ca. 1,5 Stunden im Einsatz.

Einsatzdetails

Ausfahrt21.01.2011, 19:29
Rückkehr21.01.2011, 21:05

Kellerbrand in Schlöglmühl

Vorschaubild zu - Kellerbrand ASK Schlöglmühl
Vorschaubild zu - Kellerbrand ASK Schlöglmühl
Vorschaubild zu - Kellerbrand ASK Schlöglmühl
Vorschaubild zu - Kellerbrand ASK Schlöglmühl
Vorschaubild zu - Kellerbrand ASK Schlöglmühl

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Neues Führungsduo für Küb

Kategorie: Versammlung | 16.01.2011, 19:46

„Kommandant Stefan Brandstätter war mir immer ein guter Partner. Ich werde diese Zeit nie vergessen.“ Es waren berührende Worte, die der scheidende stellvertretende Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Küb, Gerald Prangl, im Rahmen der 116. Mitgliederversammlung am Sonntag gefunden hat. 13 Jahre hatte der zum Ehrenbrandinspektor beförderte und mit hohen Auszeichnungen – Prangl wurde mit der Verdienstmedaille des Landesfeuerwehrverbandes in Bronze und der Verdienstmedaille der Marktgemeinde in Silber geehrt – dekorierte Routinier als Charge der Feuerwehr Küb gedient. Am 16. Jänner trat er aus beruflichen und familiären Gründen „mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, wie er sagte, in die zweite Reihe.

Detailbericht anzeigen

Vorschaubild zu - Mitgliederversammlung 2011

Bild Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Umstellung auf Digitalfunk abgeschlossen

Kategorie: Ausrüstung | 28.12.2010, 22:04

Pünktlich zum Jahreswechsel ist die Feuerwehr Küb im digitalen Funkzeitalter angekommen - am 28.12.2010 wurde auch das letzte einsatztaktisch wichtige Fahrzeug mit dem neuen Digitalfunk ausgerüstet. Damit ist die Feuerwehr Küb zu 100% digital erreichbar.

Im Dezember 2009 wurde mit den ersten beiden Handfunkgeräten der Grundstein für Kommunikation gelegt. In den nachfolgenden Wochen standen zahlreiche Schulungen am Programm, um die Mannschaft durchgängig auf das neue Kommunikationssystem einzuschulen. Im Mai 2010 folgte das Fahrzeugfunkgerät für das Kommandofahrzeug, im Dezember 2010 schließlich zwei weitere digitale Fahrzeugfunkgeräte sowie zwei digitale Handfunkgeräte. Ebenfalls in diesem Monat wurde erstmals bei einem Brandeinsatz der Digitalfunk im Innenangriff verwendet.

Somit befinden sich in den Einsatzfahrzeugen folgende Funkgeräte:

Kommandofahrzeug
- Fahrzeugfunkgerät Digital "Kommando Küb"
- Fahrzeugfunkgerät Analog "Kommando Küb"
- Handfunkgerät Digital "Anton Küb"
- Handfunkgerät Digital "Berta Küb"
- Handfunkgerät Analog "Berta Küb"

Rüstlöschfahrzeug
- Fahrzeugfunkgerät Digital "Rüstlösch Küb"
- Handfunkgerät Digital "Cäsar Küb"
- Handfunkgerät Analog "Anton Küb"

Kleinlöschfahrzeug-Wasser
- Fahrzeugfunkgerät Digital "Pumpe Küb"
- Handfunkgerät Digital "Dora Küb"

Wir bitten unsere benachbarten Feuerwehren, im Einsatzfalle die Fahrzeuge der FF Küb nur mehr über das digitale Funksystem zu rufen.
Vorschaubild zu - Digitalfunkgeräte
Vorschaubild zu - Digitalfunkgeräte
Vorschaubild zu - Digitalfunkgeräte
Vorschaubild zu - Digitalfunkgeräte
Vorschaubild zu - Digitalfunkgeräte
Vorschaubild zu - Digitalfunkgeräte

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Frohe Weihnachten

Kategorie: Sonstiges | 23.12.2010, 22:47

Die Freiwilligen Feuerwehr Küb wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.
kommentieren (0) & teilen

Brand einer Holzdecke endete glimpflich

Kategorie: Brandeinsatz | 19.12.2010, 13:07

Pettenbach, zwei Minuten vor sieben Uhr: Die Sirene heulte und beendete den Schlaf der Mitglieder der Feuerwehr Küb sowie weiterer sechs Feuerwehren. In Pettenbach begann in einem Einfamilienhaus die Holzdecke rund um den Rauchfang zu brennen. Glück im Unglück hatte dabei der Bewohner, wurde er rechtzeitig wach und konnte selbst noch erste Löschmaßnamen ergreifen und sich anschließend in Sicherheit bringen.

Nur wenige Minuten nach Alarm trafen in Minutentakt das Kommandofahrzeug, das Rüstlöschfahrzeug, das Kleinlöschfahrzeug sowie weitere sechs Feuerwehren am Einsatzort ein. Der Atemschutztrupp vom Rüstlöschfahrzeug nahm sofort ein C-Rohr zur Brandbekämpfung vor. Dabei zeite sich, dass sich die Glutnester tief in die Holzdecke gefressen hatten. Mittels Überdruckbelüfter wurde der Raum rauchfrei geblasen, mittels Wärmebildkamera und Brechwerkzeug wurden die Glutnester gesucht und abgelöscht. Insgesamt waren dafür fünf Atemschutztrupps notwendig, die sich nacheinander abwechselten bis auch das letzte glimmende Holzteil abgelöscht war.

Insgesamt standen sieben Feuerwehren (FF Küb, FF Payerbach, FF Schlöglmühl, FF Reichenau, FF Gloggnitz-Stadt, FF Neupack Hirschwang, FF Huyck.Wangner Austria) mit 16 Fahrzeugen und 72 Mitglieder für rund 2,5 Stunden im Einsatz. Seitens der FF Küb waren drei Fahrzeuge (RLFA 2000, KDO, KLFA-W) und 13 Mitglieder eingesetzt.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle den unterstützenden Feuerwehren sowie der Familie Jeitler-Hecher für die Verpflegung mit heißen Getränken und warmen Räumen.

Dieser Einsatz zeigte wieder die Wichtigkeit von Heimrauchmeldern. Nur durch Rauchmelder können derartige Brände rasch erkannt werden und geben daher wertvolle Minuten zur ersten Löschhilfe bzw. zur Flucht. Unser Apell daher: Rüsten sie ihr Heim mit Rauchmeldern aus - ein Weihnachtsgeschenk für die Sicherheit Ihrer Familie.

Fotos: http://www.einsatzdoku.at/module-news-display-sid-759.htm

Einsatzdetails

Ausfahrt19.12.2010, 07:00
Rückkehr19.12.2010, 09:30
kommentieren (0) & teilen

114 Seiten: [ 1 ... 10 20 30 36 37 38 39 40 41 42 50 60 70 80 100 ... 114 ] oder

Suche im Newsarchiv

Verwandte Seiten: Newsarchiv, Termine, Einsätze, Bilder

1999-2020 Freiwillige Feuerwehr Küb - Impressum