Freiwillige
Feuerwehr Küb
Land Niederösterreich, Bezirk Neunkirchen, Abschnitt Gloggnitz

News

Suche & Filter

Geisterfahrer drängt Rettungsauto in den Straßengraben

Kategorie: Technischer Einsatz | 16.02.2010, 13:04

Glimpflich ist am 16. Februar um 8:15 Uhr früh auf der B27 zwischen Payerbach und Gloggnitz eine Beinahe-Kollision zwischen einem Fahrzeug des Roten Kreuzes Gloggnitz und einem "Geisterfahrer" ausgegangen. "Der grüne Skoda hat an unübersichtlicher Stelle überholt und ist mir auf meiner Fahrbahnseite mit hoher Geschwindigkeit entgegengekommen", schilderte der Rot-Kreuz-Lenker geschockt den Unfallhergang. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden habe er daraufhin das Lenkrad verrissen und das Fahrzeug in den mehrere Meter tiefen Straßengraben gesteuert. Fast wäre das Fahrzeug umgekippt. Gott sei Dank blieben er, ein Sanitäter und ein Patient unverletzt. Der Lenker des Geisterautos beging Fahrerflucht. Die Polizei fahndet.
Kurz nach der Alarmierung traf auch schon gegen 8:20 Uhr das Vorausfahrzeug der Feuerwehr Küb am Unfallort ein. Ein Fahrstreifen der B27 wurde gesperrt und der Rettungswagen milhilfe des Rüstlösch-Fahrzeuges mit dem Gestrüpp und Schnee gezogen. Im Einsatz standen 13 Mann mit drei Fahrzeugen sowie mehrere Kameraden der Feuerwehr Payerbach.

Einsatzdetails

Ausfahrt16.02.2010, 08:18
Rückkehr16.02.2010, 09:15
Vorschaubild zu - Fahrzeugbergung
Vorschaubild zu - Fahrzeugbergung
Vorschaubild zu - Fahrzeugbergung
Vorschaubild zu - Fahrzeugbergung
Vorschaubild zu - Fahrzeugbergung

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Wo ist die Richard-Topsch-Straße?

Kategorie: Ausbildung | 15.02.2010, 13:12

"Brandeinsatz in der Richard-Topsch-Straße 84." Nur, wo ist die Richard-Topsch-Straße? Seit Einführung neuer Straßennamen hat sich in Küb nicht nur - wegen der neuen Hinweisschilder - das Straßenbild an den Kreuzungen geändert, sondern auch der Einsatzplan der örtlichen Feuerwehr. Um die Mitglieder über die Neuheiten in Sachen Straßenbezeichnungen aufzuklären und zu schulen, hat Kommandant-Stellvertreter Gerald Prangl am 12. Februar zur Winterschulung ins Feuerwehrhaus Küb geladen.
Mithilfe von Fotos und Namenslisten gelang es tatsächlich, Ordnung in das vermeintliche Namenschaos zu bringen. "Lob an die Gemeinde. Die Straßenschilder sind wirklich alle vollständig und gut sichtbar aufgestellt worden", sagte Prangl. Besonders intensiv diskutiert wurden Fragen der Erreichbarkeit bestimmter Hausnummern (u.a. mit den RLFA), die Lage von Zufahrten, die Lesbarkeit von (durchgestrichenen) Ortstafeln sowie die Position der Einsatzgebietsgrenzen. "Ich finde, es ist uns die Arbeit mit den neuen Straßennamen viel leichter gemacht worden", meinte etwa Kommandant Stefan Brandstätter abschließend. Immerhin geht es ja um die Sicherheit der Menschen.
kommentieren (0) & teilen

2 Brettln, a g´fieriger Schnee, jucheeee...

Kategorie: Sonstiges | 07.02.2010, 01:00

Am Mittwoch, 3.Februar 2010 war es endlich soweit, die diesjährigen FF Küb Schibewerbe gingen beim Gsoll Lift in Prein/Rax über die Bühne. Rund 30 Teilnehmer kämpften sich die 2 Durchgänge hinunter und versuchten ihr bestes zu geben. Gewertet wurde in den Klassen Kinder von FF-Mitgliedern, Feuerwehrjugend; Frauen von FF-Mitgliedern und Aktive. Bei den Kindern gab nur Sieger, bei der Feuerwehrjugend, den Frauen und Aktiven ging derjenige als Sieger hervor, der die geringste Zeitdifferenz zwischen dem 1. und 2. Lauf erreichte. Mit nur 0,05(!!!) sec. Differenz zwischen den beiden Läufen konnte sich das 10jährige FJ-Mitglied Christoph FRASS durchsetzen. Nur 0,30 sec. Zeitdifferenz konnte Leopold BRENNER ausweisen und Dritter im Bunde war wieder ein FJ-Mitglied und gleichzeitig Schwester des neuen Schimeisters 2010, nämlich die 12jährige Kirsten FRASS. Tagesbestzeit erzielte mit 37,43 einmal mehr Kdt. Stefan BRANDSTÄTTER.
Bei der Siegerehrung im Gasthaus „Oberer Eggl“ dankt Organisator Jochen Bous allen Pokal- und Sachpreisspendern und freut sich schon jetzt auf die 16. FF-Küb Schimeisterschaften 2011!

Download: Ergebnisliste 2010

Schirennen 2010

Vorschaubild zu - Schirennen 2010
Vorschaubild zu - Schirennen 2010
Vorschaubild zu - Schirennen 2010
Vorschaubild zu - Schirennen 2010
Vorschaubild zu - Schirennen 2010
Vorschaubild zu - Schirennen 2010
Vorschaubild zu - Schirennen 2010
Vorschaubild zu - Schirennen 2010
Vorschaubild zu - Schirennen 2010
Vorschaubild zu - Schirennen 2010
Vorschaubild zu - Schirennen 2010
Vorschaubild zu - Schirennen 2010
Vorschaubild zu - Schirennen 2010
Vorschaubild zu - Schirennen 2010
Vorschaubild zu - Schirennen 2010
Vorschaubild zu - Schirennen 2010
Vorschaubild zu - Schirennen 2010
Vorschaubild zu - Schirennen 2010
Vorschaubild zu - Schirennen 2010
Vorschaubild zu - Schirennen 2010

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Drei Mitglieder lernen das Feuerwehrhandwerk

Kategorie: Ausbildung | 06.02.2010, 17:28

Ein Meilenstein in der Karriere eines Feuerwehrmannes ist die Grundausbildung, welche für unsere drei jüngsten aktiven Mitglieder am Freitag, den 5.2.2010 begonnen hat. Manuel Hausleitner, Simon Rella und Marco Schmidtberger wurden bei der Mitgliederversammlung in den Aktivdienst überstellt und widmen sich seitdem den neuen Herausforderungen.

Bis Anfang März treffen sie sich nun ein- bis zweimal die Woche um bei jeweils einer anderen Feuerwehr im Abschnitt die Grundkenntnisse des Feuerwehrdienstes zu erlernen. Anschließend erfolgt die weitere Ausbildung in der Feuerwehr Küb um dann im September fit für die Abschlussprüfung zu sein.
kommentieren (0) & teilen

Fahrerschulung forderte Kommunikation und Teamwork

Kategorie: Ausbildung | 05.02.2010, 13:37

Am 4. Februar 2010 startete die heurige Übungssaison mit der Fahrerschulung, die durch bestimmte Zusatzaufgaben einen sehr kurzweiligen Charakter bekam. Um nicht nur die Fahrer zu schulen, sondern auch die Beifahrer zu beschäftigen wurde die Schulung zusätzlich um das Thema Digitalfunk erweitert.

Den Beginn machte Fahrmeister BM Andreas Heinfellner mit einer kurzen Wiederholung der Fahrzeugdaten und deren Besonderheiten. Anschließend folgte eine Kurzeinschulung auf die neuen digitalen Handfunkgeräte um anschließend aufgeteilt in zwei Gruppen mit dem RLFA 2000 und dem KLFA-W das Einsatzgebiet zu erkunden. Da die Fahrerschulung heuer im Winter durchgeführt wurde, konnte auch das Fahren mit Schneeketten und den verschiedenen Sperren auf Schneefahrbahn geübt werden.

Während sich die Fahrer auf das sichere Lenken der Fahrzeuge konzentrierten, mussten sich die Beifahrer mit den Digitalfunkgeräten beschäftigen und gaben sich laufend neue Aufgaben per Funk durch. Die Aufgaben reichten von einfachen Sprechübungen über Buchstabierübungen bis hin zur Kenntniss der neuen Straßennamen in unserem Einsatzgebiet.

Insgesamt nahmen neun Mitglieder mit zwei Fahrzeugen an der sehr kurzweiligen wie lehrreichen Übung teil.
kommentieren (0) & teilen

16-stündiger Erste-Hilfe-Kurs

Kategorie: Ausbildung | 01.02.2010, 23:43

Erste Hilfe mag zwar auf den ersten Blick nicht unbedingt zum Tagesgeschäft eines Feuerwehrmannes gehören, dennoch sind entsprechende Fertigkeiten im Feuerwehrdienst unverzichtbar. Aus diesem Grund haben auch heuer wieder zwei Mitglieder unserer Feuerwehr einen 16stündigen Erste-Hilfe-Kurs absolviert. OLM Markus Frass frischte sein bereits in die Tage gekommenes Wissen auf, während FM Simon Rella den Kurs im Rahmen der Grundausbildung erstmalig absolvierte.
Der Kurs fand vom 15.1.2010 bis 28.1.2010 insgesamt vier Mal für jeweils vier Stunden statt.

Wir gratulieren beiden Mitgliedern zum bestandenen Kurs und hoffen gleichzeitig, nie auf ihr erworbenes Wissen zurückgreifen zu müssen.
kommentieren (0) & teilen

Ein Gschnas der Superstars

Kategorie: Veranstaltung | 31.01.2010, 14:14

"Küb sucht den Superstar". Unter diesem Motto hat das Team des KV Küb am Samstag, den 30. Jänner zum mittlerweile 15. Thermen-Gschnas eingeladen. Gekommen sind neben den "Politstars" der Marktgemeinde Payerbach, Bürgermeister Eduard Rettenbacher und GGR Christa Olbrich, auch zahlreiche Abordnungen der Nachbarfeuerwehren aus Payerbach und Schlöglmühl sowie des ASK Schlöglmühl.
Ebenfalls mit dabei: Top-Stars aus Österreich, Deutschland, Frankreich und den USA, die aufgrund ihres gelungenen Auftritts auf der Showbühne tolle (Masken-)Preise mit nach Hause nehmen durften. Gesichtet wurden unter anderem die "Waldegger Herzbuam" (Fam. Wallner), DSDS - Bruce, Dieter & Co. (Fam. Brenner), Dolli & Molli (Irene Schoiber und Karin Frass), Freddy Mercury, Monsera Cavalier, Meister Eder und sein Pumuckl sowie Asterix & Obelix (Fam. Wallner), die "Rax Dirndln (u.a. Karin Berger und Maria Strasser) und die "Jackson Five" (u.a. Karin Bischof und Waltraud Rottmann), die gleich kurz vor Mitternacht eine erste tolle Einlage hinlegten und das Publikum zum tobem brachten.

Als Zugabe folgte eine mitunter "heiße" Schwanentanz-Choreographie vom Ensemble der Küber Feuerwehrler. Im Oberstock begleitete wie heuer das "Duo Knaus" mit stimmungsgeladener Musik durch den Abend.
Besonderer Dank ergeht an die Spender und Sponsoren darunter die Familien Weinzettl, Wallner, Kobermann, Bous und Rottmann.

Gschnas 2010

Vorschaubild zu - Gschnas 2010
Vorschaubild zu - Gschnas 2010
Vorschaubild zu - Gschnas 2010
Vorschaubild zu - Gschnas 2010
Vorschaubild zu - Gschnas 2010
Vorschaubild zu - Gschnas 2010
Vorschaubild zu - Gschnas 2010
Vorschaubild zu - Gschnas 2010
Vorschaubild zu - Gschnas 2010
Vorschaubild zu - Gschnas 2010
Vorschaubild zu - Gschnas 2010
Vorschaubild zu - Gschnas 2010
Vorschaubild zu - Gschnas 2010
Vorschaubild zu - Gschnas 2010
Vorschaubild zu - Gschnas 2010

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Disco total!!!

Kategorie: Sonstiges | 25.01.2010, 01:00

3. Kinderfaschingsdisco im Küber Feuerwehrhaus bereits ein Klassiker und ein Muss für alle Kids von Payerbach und Umgebung!

Am Freitag, 22.Jänner 2010 ging die 3. Kinderfaschingsdisco im Küber Feuerwehrhaus über die Bühne. Nach einer Idee von Nadine Prangl(11 Jahre), Tochter des Kdt.-Stv- Gerald Prangl ist diese Veranstaltung bereits im Jahr 3 ein Fixpunkt im Fasching und zog heuer über 130 Kinder an. Das Küber Feuerwehrhaus drohte wirklich aus allen Nähten zu platzen, in der Fahrzeuggarage wurde speziell für die Kinder eine Großraumdisco mit tollen Lichteffekten inszeniert. Tolle Spiele, Feuerspucker und viele Preise brachten so manche Kinderaugen zum glänzen! Im 1. Stock gab es ein für Kinder besonders abgestimmtes Menü – Pommes Frittes, Würstel und Wurstsemmeln. Ein toller Event, Eltern und Kids hat es gefallen, somit waren alle zufrieden und das ist was zählt!
Vorschaubild zu - Kinderfaschingsdisco 2010
Vorschaubild zu - Kinderfaschingsdisco 2010
Vorschaubild zu - Kinderfaschingsdisco 2010
Vorschaubild zu - Kinderfaschingsdisco 2010
Vorschaubild zu - Kinderfaschingsdisco 2010

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Mitgliederversammlung: Viel Positives ist geschehen

Kategorie: Versammlung | 10.01.2010, 22:21

Unter dem Eindruck des Einbruchs ins Feuerwehrhaus vor wenigen Tagen stand die Mitgliederversammlung der Feuerwehr am 10. Jänner in Küb. Kommandant Stefan Brandstätter befand den Diebstahl als „traurig“, verlieh aber gleichzeitig seiner Hoffnung Ausdruck, dass die Täter möglicherweise bald gefasst werden.
Dabei hatten die Mitglieder der Feuerwehr Küb 2009 viel schwierigere Herausforderungen zu bewältigen. Als das Ereignis des vergangenen Jahres strich Brandstätter den mehrtägigen Brandeinsatz in der Kartonfabrik in Hirschwang heraus. „Dieser Tag wird uns ewig in Erinnerung bleiben“, wird Kommandant-Stellvertreter Wolfgang Prangl später sagen. „Da haben wir unsere Stärke bewiesen.“ Aber auch viel Positives sei geschehen. Brandstätter: „Die Jugend wächst und gedeiht.“ Nicht zu vergessen die guten Ergebnisse bei den Leistungsbewerben oder das tolle Aufest. Den Gemeindevertretern – anwesend waren Bürgermeister Eduard Rettenbacher, Vizebürgermeister Erwin Klambauer und GGR Kurt Schneider – dankte der Kommandant für die gute Zusammenarbeit. So konnte im Rahmen der Straßensanierungsmaßnahmen auch gleich der Feuerwehrhausvorplatz neu asphaltiert werden.
Insgesamt haben die 87 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Küb 2009 27 Einsätze sowie über 100 Übungs- und Ausbildungseinheiten absolviert. Hervorzuheben sind die Abnahme der Leistungssprüfung „Löscheinsatz“ (mit 16 Teilnehmern) sowie die Unterabschnittsübung am 9. Oktober in Küb. „Eine ganz tolle Leistung“, zollte auch Abschnittskommandant-Stellvertreter Thomas Ruzicka den Kübern Anerkennung. Es ist daher keine Überraschung, dass sich die Feuerwehrmitglieder für das laufende Jahr in Sachen Ausbildung wieder viel vorgenommen haben. Die Schwerpunkte: Grundlagenwissen, Schulungen mit dem Kleinlöschfahrzeug, Brand- und Atemschutz sowie der Umgang mit den neuen Digitalfunkgeräten.
Ein großer Brocken ist die Jugendarbeit. „Wir sind zweimal in der Woche unterwegs“, erstattete Jugendführer Jochen Bous über Schirennen, Wissenstests, Fußballturniere und Leistungsbewerbe Bericht. Dass diese Arbeit Früchte trägt, zeigte wiederum die Angelobung der drei frisch gebackenen Feuerwehrmänner Simon Rella, Marco Schmidtberger und Manuel Hausleitner. Zu Wort kamen auch die Fachchargen für Fuhrpark, Ausrüstung, Atemschutz, Funk und Kommunikation. Für ihre verdienstvolle Tätigkeit bei der Feuerwehr geehrt wurden Walter Rella und Walter Weinzettl (beide 30 Jahre), Josef Bous (25 Jahre) und Walter Sotny. Ihm wurde das Verdienstzeichen des Landesfeuerwehrverbandes in Bronze verliehen.
Vorschaubild zu - Mitgliederversammlung
Vorschaubild zu - Mitgliederversammlung
Vorschaubild zu - Mitgliederversammlung
Vorschaubild zu - Mitgliederversammlung
Vorschaubild zu - Mitgliederversammlung

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Dreiste Diebe räumen Feuerwehrhaus aus

Kategorie: Sonstiges | 08.01.2010, 12:36

Unbekannte Diebe sind in der Nacht vom 6. auf den 7. Jänner in das Haus der Freiwilligen Feuerwehr Küb eingebrochen. Nachdem mehrere Versuche, sich über die Kellertüre Eintritt in das Gebäude zu verschaffen, gescheitert waren, schlugen die Kriminellen ein Kellerfenster ein und drangen so in das Feuerwehrhaus ein. Fündig wurde die Gruppe – die Polizei geht von mehreren Tätern aus – im Chargenbüro und im „Stüberl“.
„Sie haben alles mitgenommen“, klagt Kommandant Stefan Brandstätter, der den Einbruch am Donnerstagabend entdeckt hat. „Fernseher, DVD-Player, Musikanlage und auch mehrere Helmlampen fehlen.“ Viel anderes, wie zum Beispiel Geld, war für die Einbrecher allerdings nicht zu holen. Dafür ist aber der angerichtete Sachschaden enorm. Die Tür zum Büro ist zertrümmert und auch die Schreibtischladen sind mit aller Gewalt aufgebrochen worden. „Sind wir jetzt mittlerweile schon so weit, dass in Feuerwehrhäuser eingebrochen wird“, fragt Brandstätter. „Haben diese Leute überhaupt keinen Anstand mehr?“
Letzten Informationen zufolge ist die Feuerwehr Küb gegen Einbruch versichert. Der Schaden wird auf mehrere 1.000 Euro geschätzt. Die Kommandanten der Nachbarfeuerwehren wurden bereits vorgewarnt und verständigt.
Vorschaubild zu - Einbrecher im Feuerwehrhaus
Vorschaubild zu - Einbrecher im Feuerwehrhaus
Vorschaubild zu - Einbrecher im Feuerwehrhaus
Vorschaubild zu - Einbrecher im Feuerwehrhaus

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

119 Seiten: [ 1 ... 10 20 30 40 47 48 49 50 51 52 53 60 70 80 90 100 ... 119 ] oder

Suche im Newsarchiv

Verwandte Seiten: Newsarchiv, Termine, Einsätze, Bilder

1999-2022 Freiwillige Feuerwehr Küb - Impressum