Freiwillige
Feuerwehr Küb
Land Niederösterreich, Bezirk Neunkirchen, Abschnitt Gloggnitz

Bewerbsgruppe

Feuerwehrleistungsbewerb

Der Feuerwehrleistungsbewerb ist der sportlich-kameradschaftliche Teil des Feuerwehrlebens. Jährlich zu Beginn des Jahres wird bereits mit dem Training begonnen, damit sich die beiden Bewerbsguppen ab Mai so gut wie jedes Wochenende mit anderen Feuerwehren auf den verschiedensten Abschnitts-, Bezirks- und Landesbewerben messen können.

Vorschaubild zu - Feuerwehrleistungsbewerb
Vorschaubild zu - Feuerwehrleistungsbewerb

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

In diesem Bewerb wird ein Löschangriff mit Wasserentnahme aus einem Bach angenommen. Das heißt, es wird eine Saugleitung zu einer Pumpe, von dieser eine Zubringleitung zu einem Verteiler und anschließend zwei weitere C-Leitungen zu je 30 Metern gelegt. Der zweite Teil besteht aus einem 400 Meter langen Staffellauf, bei dem acht der neun Bewerber jeweils 50 Meter laufen müssen.

Vorschaubild zu - Feuerwehrleistungsbewerb
Vorschaubild zu - Feuerwehrleistungsbewerb: Staffellauf

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

Taktisches Zeichen: Gruppenkommandant Gruppenkommandant (GRKDT)
Taktisches Zeichen: Maschinist Maschinist (MA)
Taktisches Zeichen: Melder Melder (ME)
Taktisches Zeichen: Angriffstruppführer Angriffstruppführer (ATRF)
Taktisches Zeichen: Angriffstruppmann Angriffstruppmann (ATRM)
Taktisches Zeichen: Wassertruppführer Wassertruppführer (WTRF)
Taktisches Zeichen: Wassertruppmann Wassertruppmann (WTRM)
Taktisches Zeichen: Schlauchtruppführer Schlauchtruppführer (STRF)
Taktisches Zeichen: Schlauchtruppmann Schlauchtruppmann (STRM)

Die erste Bewerbsguppe betreibt den Wettkampf aus sportlichen, kameradschaftlichen und leistungsorientierten Gründen.

Die zweite Bewerbsguppe setzt sich großteils aus jungen Kameraden zusammen, die das erste Mal zwecks Abzeichenerwerb antreten. Unterstützt werden sie dabei von der ersten Gruppe, und falls Mann fehlen, springen gerne auch einmal die etwas reiferen Kameraden ein. Im weiteren Sinne ist sie auch die Kaderschmiede für die erste Gruppe.

Die passionierten Wettkämpfer sind:

Aktiv I

  • EBR Stefan Brandstätter
  • OFM Jonathan König
  • OFM Vincent König
  • HLM Wolfgang Prangl
  • HLM Martin Wallner
  • OFM Michael Wallner
  • OFM Stefan Wallner
  • LM Thomas Wallner

Jugend

  • JFM Melanie Berger
  • JFM Tim Bous
  • JFM Vanessa Hertner
  • JFM Vivien Pratter
  • JFM Mona Repka
  • JFM Stefan Rumpler
  • JFM Samuel Sandhofer
  • JFM Philipp Wagner
  • JFM Marcel Weber

Ausbildungsprüfungen

Ausbildungsprüfungen sind den Bewerben in der Art und Durchführung ähnlich, bloß dass dabei der Lerncharakter im Vordergrund steht. Anstatt eine Tätigkeit möglichst schnell zu erledigen, wird vor allem Wert auf die richtige Durchführung gelegt.

Ausbildungsprüfung Technischer Einsatz

Bei diesem Bewerb wird ein Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen angenommen. Der Bewerb läuft ähnlich ab, wie der Gruppenbewerb, nur dass ein theoretischer Teil hinzukommt (Kenntnis des eigenen Einsatzfahrzeuges).

Ziel ist es, in einer Zeit zwischen 130 und 160 Sekunden die Unfallstelle abzusichern, einen Brandschutz aufbauen und die eingeklemmte Person mit Schere und Spreizer zu befreien.

Im Jahr 1999 traten wir als erste Gruppe aus dem Bezirk Neunkirchen in dieser jungen Leistungsprüfung an, und stellen seitdem alle zwei Jahre mehrere Gruppen. Somit besitzen schon zahlreiche Kameraden die begehrten Abzeichen in Gold, Silber und Bronze.

Taktisches Zeichen: Gruppenkommandant Gruppenkommandant (GRKDT)
Taktisches Zeichen: Maschinist Maschinist (MA)
Taktisches Zeichen: Melder Melder (ME)
Taktisches Zeichen: Rettungstruppführer Rettungstruppführer (RTRF)
Taktisches Zeichen: Rettungstruppmann Rettungstruppmann (RTRM)
Taktisches Zeichen: Sicherungstruppführer Sicherungstruppführer (STRF)
Taktisches Zeichen: Sicherungstruppmann Sicherungstruppmann (STRM)
Taktisches Zeichen: Gerätetruppführer Gerätetruppführer (GTRF)
Taktisches Zeichen: Gerätetruppmann Gerätetruppmann (GTRM)

Ausbildungsprüfung Löscheinsatz

Die Ausbildungsprüfung Löscheinsatz ist die derzeit jüngste Ausbildungsprüfung, und wurde vom NÖ LFV im Jahr 2005 vorgestellt. Bereits im Frühjahr 2006 trat die FF Küb mit zwei Gruppen das erste Mal in der Disziplin Bronze an.

Als Ausbildungsprüfung ist dieser Bewerb so angelegt, dass nicht schnelles Arbeiten, sondern das sichere und richtige Arbeiten im Vordergrund stehen. Wird bei der Ausbildungsprüfung Technische Hilfeleistung ein Verkehrsunfall geprobt, so muss bei der Ausbildungsprüfung Löscheinsatz ein Zimmerbrand mittels schwerem Atemschutz bekämpft werden. Weiters müssen die Teilnehmer den Lagerort der Geräte im Löschfahrzeug kennen, sowie diese erklären können.

Vorschaubild zu - Ausbildungsprüfung Löscheinsatz
Vorschaubild zu - Ausbildungsprüfung Löscheinsatz

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

Taktisches Zeichen: Gruppenkommandant Gruppenkommandant (GRKDT)
Taktisches Zeichen: Maschinist Maschinist (MA)
Taktisches Zeichen: Melder Melder (ME)
Taktisches Zeichen: Angriffstruppführer Angriffstruppführer (ATRF)
Taktisches Zeichen: Angriffstruppmann Angriffstruppmann (ATRM)
Taktisches Zeichen: Wassertruppführer Wassertruppführer (WTRF)
Taktisches Zeichen: Wassertruppmann Wassertruppmann (WTRM)
Taktisches Zeichen: Schlauchtruppführer Schlauchtruppführer (STRF)
Taktisches Zeichen: Schlauchtruppmann Schlauchtruppmann (STRM)

Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold

Das Feuerwehrleistungsabzeichen, oder auch Feuerwehrmatura genannt, ist quasi das höchste Ziel aller Bewerbe. In sechs verschiedenen Disziplinen muss der Bewerber seine Führungsqualitäten unter Beweis stellen. Damit das Ganze noch interessanter wird, ist der Erwerb dieses Abzeichen als landesweiter Bewerb ausgelegt, zu dem sich jährlich hunderte Feuerwehrmitglieder die Klinke in die Hand geben.

Funkleistungsabzeichen in Gold

Das Funkleistungsabzeichen ist ein Einzelbewerb, welcher jährlich einmal auf Landesebene durchgeführt wird. Dabei muss sich der Bewerber in sechs verschiedenen Disziplinen rund um den Nachrichtendienst der Feuerwehr behaupten. Auch bei unserer Feuerwehr tragen einige Kameraden dieses Abzeichen mit Stolz.

Wasserdienstleistungsbewerb

Beim Wasserleistungsbewerb, ebenfalls eine landesweiten Bewerb, muss der Bewerber seine theoretischen und praktischen Kenntnisse im Wasserdienst unter Beweis stellen. Den Hauptteil macht dabei ein Hinderniskurs aus, welcher mit der Feuerwehrzille bewältigt werden muss. Auch in unserer Feuerwehr gibt es derzeit mit Walter Sotny einen Träger dieses Abzeichens.

Sprengdienstleistungsbewerb

Der Sprengdienst ist ein Sonderdienst des Landesfeuerwehrverbandes. Seine Mitglieder haben ebenfalls die Möglichkeit, in einem eigenen Bewerb ihr explosives Wissen unter Beweis zu stellen. Besonders stolz ist die FF Küb auf "ihren Sprengmeister" Martin Wieser, welcher Träger des bronzenen Abzeichens ist.

Weitere Informationen

Alle Nachrichten rund um Bewerbe auf der Newsseite

1999-2017 Freiwillige Feuerwehr Küb - Impressum
mobile Version