Freiwillige
Feuerwehr Küb
Land Niederösterreich, Bezirk Neunkirchen, Abschnitt Gloggnitz

News

Optionen Suche & Filter

Der Nikolo kommt...

Kategorie: Veranstaltung | 22.11.2017, 22:12

...am 6. Dezember 2017 zum Feuerwehrhaus nach Küb.

Vorschaubild zu - Nikolo

Bild Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

10. Mensch-ärgere-dich-nicht – Meisterschaften im Feuerwehrhaus

Kategorie: Veranstaltung | 11.11.2017, 22:00

Wie auch schon in den vergangenen Jahren hieß es auch heuer wieder „Mensch-ärgere-dich-nicht“ im Feuerwehrhaus in Küb. Die Meisterschaften, welche dabei das 10-jährige Jubiläum feierten, lockten dabei wieder jeder Menge Spielbegeistere nach Küb, um dort den Meister des Jahres 2017 zu küren. Die Meisterschaften wurden dabei erstmals in einem neuen Modus, bestehend aus einem Grunddurchgang über drei Runden sowie einem Playoff mit den besten 64 Spielern, ausgetragen. Im Grunddurchgang gilt es hierbei möglichst viele Punkte zu sammeln, um sich so für das Playoff zu qualifizieren. Das im K.O-Modus ausgetragene Playoff führte dabei über 5 Runden, welche von Runde zu Runde spannender und nervenaufreibender wurden.

Die besten acht Spieler, welche sich schließlich im Großen und Kleinen Finale die Plätze ausmachten durften sich dabei auch heuer wieder über tolle Preise freuen. Neue Mensch-ärgere-dich-nicht Meisterin wurde hierbei Patricia Trippold, welche sich im Großen Finale durchsetzen konnte und ihre Mitbewerber Max Heissenberger, Fabian Heel und Benjamin Heißenberger in die Schranken wies. Im Kleinen Finale um die Plätze 5 bis 8 setze sich schließlich Daniel Zierhofer vor Michael Tastel sowie Julian Brenner und Jacob Waitz durch. Die Mitglieder der Feuerwehr Küb, allen voran Kommandant Andreas Heinfellner, gratulierten allen Gewinnern sehr herzlich.


Dank gilt an dieser Stelle allen tatkräftigen Unterstützern in der Organisation und Verpflegung sowie den großzügigen Spendern, welche wieder zum Gelingen eines tollen Turniers beigetragen haben.

In diesem Sinnen, bis nächstes Jahr (10. November 2018), wenn es wieder heißt „Mensch, ärgere dich nicht!“.

Mensch-ärgere-dich-nicht Turnier 2017

Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Alle Hände voll zu tun bei der Chargenübung

Kategorie: Ausbildung | 11.11.2017, 12:06

Viel Stress war bei der Chargenübung angesagt - durchaus gewollt - um die Führungskräfte der Feuerwehr auf große Brände vorzubereiten. Anhang eines realen Beispiels mussten Einsatzleiter, Einsatzleitung und Bereichsleitung eine Großschadenslage gemeinsam bewältigen. Für Kopfzerbrechen sorgte dabei die rämliche Trennung und die Kommunikation per Funk, die für zusätzlichen Realismus sorgte.

 

 

Vorschaubild zu - Chargenübung 2017
Vorschaubild zu - Chargenübung 2017
Vorschaubild zu - Chargenübung 2017

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Der Berg ruft!

Kategorie: Jugend | 22.10.2017, 14:00

Und gerufen wurde die Feuerwehrjugend des Feuerwehrabschnittes Gloggnitz zum alljährlichen Wandertag. Heuer ging es hierbei vom Feuerwehrhaus in Küb nach Payerbach zum Schaubergwerk am Grillenberg und schließlich über St. Christoph und Schlöglmühl zurück nach Küb. Insgesamt rd. 50 Jugendliche unterschiedlicher Feuerwehren sowie ihre Betreuer machten sich um 09.30 Uhr auf den Weg nach Payerbach.

Das Bergwerk, ein ehemaliger Eisensteinbergbau, in welchem bereits in der Bronzezeit Kupfer abgebaut wurde, ist am Grillenberg im Ortsteil Werning in rd. 620m Seehöhe gelegen und erstreckt sich über eine Länge von mehreren Kilometern. Ein Gesteinslehrpfad entlang des alten Erzweges zum Grillenberg und auf dem Haldenkopf informiert dabei über die typischen österreichischen Gesteinsarten.

Nach einer kurzen Stärkung und mit Helm und Taschenlampe ausgestattet ging es dann unter der Anleitung von Bergwerksführer Michael Adlboller in den Stollen zu einem rd. einstündigen Rundgang durch das Bergwerk. Der Heimweg führt die Wandergesellschaft schließlich über St. Christoph in Richtung Schlöglmühl, wo jedoch stärker einsetzender Regen, die Wanderfreude etwas trübte.

Ein rasch organisierter „Abholservice“ sammelte die Buschen und Mädl schließlich entlang der Strecke auf und brachte sie trockenen Fußes ins Feuerwehrhaus nach Küb, wo es noch eine köstliche Jause (es gab Hot-Dogs) für die hungrigen Wanderer gab.

Die Feuerwehrjugend möchte sich auf diesem Wege nochmals bei allen Betreuern und Helfern bedanken, die sich um die Versorgung und Verpflegung gekümmert haben.

Vorschaubild zu - Wandertag 2017
Vorschaubild zu - Wandertag 2017
Vorschaubild zu - Wandertag 2017
Vorschaubild zu - Wandertag 2017
Vorschaubild zu - Wandertag 2017
Vorschaubild zu - Wandertag 2017
Vorschaubild zu - Wandertag 2017

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Drei Vermisste in Flammeninferno

Kategorie: Ausbildung | 16.10.2017, 14:30

In einer landwirtschaftlich geprägten Region wie dem Schwarzatal sind Brände auf Baurnhöfen keine Seltenheit. Grund genug also für die Freiwillige Feuerwehr Küb, sich des Themas im Rahmen einer Branddienstübung am 15. Oktober anzunehmen. Als Übungsobjekt wurde ein Landwirtschaftsgebäude in Schmidsdorf ausgewählt, als Übungsszenario ein Brand mit drei vermissten Personen (zwei "Freiwilligen" und einer Puppe) angenommen. Und die Küber Helfer wussten sofort, was zu tun war: Während sich ein 3-köpfiger Atemschutztrupp unverzüglich in das Objekt begab, um die Vermissten aus den "Flammen" zu retten, baute die übrige Mannschaft zur Sicherung der Nebengebäude den Brandschutz auf und leitete umgehend Löschmaßnahmen ein. Insgesamt waren an dieser Branddienstübung 13 Mann beteiligt, als Einsatzleiter fungierte Kommandant-Stellvertreter Markus Frass. Dauer: 1.30 Stunden.

Vorschaubild zu - Branddienstübung
Vorschaubild zu - Branddienstübung
Vorschaubild zu - Branddienstübung
Vorschaubild zu - Branddienstübung

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Tunnelübung in Küb: "Überall lagen Menschen"

Kategorie: Ausbildung | 23.09.2017, 23:44

Es ist 8.33 Uhr, als die Funk- und Warngeräte Alarm schlagen. Die in Einsatzuniform vor dem Feuerwehrhaus Küb wartenden Helfer aus Küb greifen zeitgleich nach ihren „Piepserln“ bzw. Handys. „Eisenbahnunglück in Küb, ÖBB-Übung Tunnel Pettenbach“, heißt es in der kurzen Alarmnachricht der Bezirksalarmzentrale. Andreas Heinfellner, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Küb, ist zufrieden. „Vier Minuten, das ging schnell“, sagt er. Tatsächlich sind vier Minuten für eine herkömmliche Alarmierung wenig. Dass es nur so kurz gedauert hat, einen Notruf des Lokführers über die Bezirksalarmzentrale an alle Einsatzkräfte weiterzuleiten, ist zumindest schon einmal ein gutes Omen.

Detailbericht anzeigen

Tunnelübung in Pettenbach

Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Übung über die Gefahren im Haushalt

Kategorie: Ausbildung | 22.09.2017, 22:45

In so manchem Haushalt lagern gefährliche Stoffe, die wenn es brennt, auch zur Gefahr der Einsatzkräfte werden können. Ziel der fünften Übung war es, diese Gefahren im Einsatz zu erkennen und richtig zu handeln.

Nach einer kurzen Einweisung durch Walter Sotny und Wolfgang Prangl ging es an die Tat: Unter umluftunabjängigen Atemschutz mussten die Teilnehmer auf die Gefahren richtig reagieren.

Insgesamt nahmen elf Feuerwehrmitglieder an der Übung teil.

4. Übung 2017

Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Türöffnung mit Hindernissen

Kategorie: Technischer Einsatz | 31.08.2017, 00:00

Auch wenn sich die Alarmierung zu einer Wohnungstüröffnung zur Unterstützung der Rettung in Payerbach in den Morgenstunden des 31. August 2017 letztlich als unbegründet herausstellte - der unverletzte Bewohner hatte unabsichtlich die Notruftaste betätigt -, hatte sich der Einsatz das Attribut "technisch" dennoch klar verdient. Weil der Zweitschlüssel durch einen eigenen Safe zusätzlich gesichert war, waren die Helfer zunächst auf die Hilfe eines Nachbarn angewiesen, der die Codierung erfolgreich aufheben konnte und damit die Öffnung der Wohnung ermöglichte. Der Bewohner zeigte sich von die Aktion sichtlich überrascht, aber auch froh, im Ernstfall auf die kompetente Hilfe der Einsatzkräfte setzen zu dürfen.

Einsatzdetails

Ausfahrt31.08.2017, 06:30
Rückkehr31.08.2017, 07:00
EinsatzortPeter-Rosegger-Gasse, Payerbach
EinsatzleiterOBI Andreas Heinfellner
Eingesetzte Mitglieder4
Eingesetzte FahrzeugeKDO, RLFA 2000
kommentieren (0) & teilen

Mit dem Heck ins Bachbett

Kategorie: Technischer Einsatz | 30.08.2017, 00:00

Am Nachmittag des 30. August ist die Freiwillige Feuerwehr Küb zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall nach Oberküb gerufen worden. Während des Zurücksetzens war ein Pkw von der Straße abgekommen und mit dem Heck seitlich - ein Brückengeländer touchierend - in einen Bach gerutscht. Um das nur wenig beschädigte Fahrzeug möglichst schonend aus dem Bachbett zu bergen, wurde von den Helfern die "Last Payerbach" angefordert und das Auto mithilfe eines Bergekrans auf die Straße gehoben. Der Lenker blieb bei dem Unfall unverletzt. Die Freiwillige Feuerwehr stand mit 15 Mann für eineinhalb Stunden im Einsatz.

Einsatzdetails

Ausfahrt30.08.2017, 16:30
Rückkehr30.08.2017, 18:00
EinsatzortWaldwinkelstraße, Küb
EinsatzleiterBI Markus Frass
Eingesetzte Mitglieder15
Eingesetzte FahrzeugeKDO, RLFA 2000
Vorschaubild zu - PKW in Bach gefahren Oberküb 30.08.2017
Vorschaubild zu - PKW in Bach gefahren Oberküb 30.08.2017
Vorschaubild zu - PKW in Bach gefahren Oberküb 30.08.2017
Vorschaubild zu - PKW in Bach gefahren Oberküb 30.08.2017
Vorschaubild zu - PKW in Bach gefahren Oberküb 30.08.2017
Vorschaubild zu - PKW in Bach gefahren Oberküb 30.08.2017

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Traditionelles Sommerkonzert der Payerbach Meisterkurse - 11. August 2017

Kategorie: Ankündigung | 03.08.2017, 12:24

Wie auch schon in den vergangenen Jahren lädt auch heuer wieder die Freiwillige Feuerwehr Küb zum Sommerkonzert der DozentInnen und StudentInnen der Payerbach Meisterkurse unter der Leitung von Univ.-Prof. Mag. Eva Salmutter (Universität Mozarteum) am 11. August 2017 um 19 Uhr in das Feuerwehrhaus nach Küb. Genießen Sie einen schönen Abend im Rahmen meisterlicher Musikkunst. 

Karten können in allen Ö-Ticket Verkaufstellen, am Gemeindeamt Payerbach sowie allen Filialen der Raiffeisenbanken und Sparkassen erworben werden.

Der Erlös kommt der Freiwilligen Feuerwehr Küb zugute und dient der Anschaffung neuer Ausrüstungsgegenstände.

Vorschaubild zu - Einladung zum Sommerkonzert

Bild Anklicken zum Vergrößern.

teilen

108 Seiten: [ 1 2 3 4 10 20 30 40 50 100 ... 108 ] oder

Suche im Newsarchiv

Verwandte Seiten: Newsarchiv, Termine, Einsätze, Bilder

1999-2017 Freiwillige Feuerwehr Küb - Impressum
mobile Version