Freiwillige
Feuerwehr Küb
Land Niederösterreich, Bezirk Neunkirchen, Abschnitt Gloggnitz

Geräte

Pumpen und Aggregate

Vorschaubild zu: Tragkraftspritze

Tragkraftspritze

Baujahr: 2001
Die Tragkraftspritze "Rosenbauer Fox II" befindet sich im KLFA-W (Pumpe Küb).

Sie dient zum Ansaugen von Wasser aus Flüssen und Seen oder als Verstärkung bei längeren Schlauchleitungen.

Vorschaubild zu: Notstromaggregat

Notstromaggregat

Leistung: 8 kVA
Der erste Stromerzeuger ist im RLF-A (Rüstlösch Küb) stationiert.

Ein Stromversorger dient, wie der Name schon sagt, zur mobilen Stromerzeugung (zB. für Lichtfluter, Lichtmast, hydr. Rettungsgerät, Bohrmaschinen, ...).

Vorschaubild zu: Hydraulisches Rettungsgerät

Hydraulisches Rettungsgerät

Bei schweren Unfällen ist das hydraulische Rettungsgerät unentbährlich. Es wartet im RLF-A (Rüstlösch Küb) auf seinen Einsatz.

Ein hydraulisches Rettungsgerät, bestehend aus Schere, Spreizer und Stempel dient zum befreien eingeklemmter Personen aus Autowracks, sowie für andere Techn. Einsätze (Türöffnungen, ...).

Funk und Alarmierung

Vorschaubild zu: Sirenensteuerung

Sirenensteuerung

Für Alarmierungen ist die Sirenensteuerung unentbehrlich. Mit ihr können wir sowohl die beiden Sirenen in unserem Einsatzgebiet als auch die 25 Personenrufempfänger auslösen. Zusätzlich lassen sich auch unsere beiden Nachbarwehren zur Verstärkung anfordern.
Typ: Ascom MMS 90

Vorschaubild zu: Fahrzeugfunkgerät

Fahrzeugfunkgerät

Digitales Fahrzeugfunkgerät für das TETRA-Netz. Insgesamt 3x digital, 1x analog.

Vorschaubild zu: Handfunkgeräte

Handfunkgeräte

Zur Kommunikation über weite Entfernungen stehen uns zusätzlich zum Fahrzeugfunk auch noch neun Handfunkgeräte (6x digital, 3x analog) zur Verfügung.

Im Vordergrund stehen unsere digitalen Handfunkgeräte, im Hintergrund die alten, jedoch ebenfalls noch im Einsatz befindlichen Analogfunkgeräte.

Vorschaubild zu: Maskenfunk

Maskenfunk

Maske mit integrierter Sprechanlage zur einfachen und verständlichen Kommunikation unter Atemschutz.

Vorschaubild zu: Pager

Pager

Im Jahr 2013 wurden digitale Pager (links: Swissphone DE910 und rechts: Swissphone Hurrican Duo) angeschafft. Damit konnten die in die Jahre gekommenen analogen Pager vollständig ersetzt werden.

Geräte für den Brandeinsatz

Vorschaubild zu: Umluftunabhängige Atemschutzgeräte

Umluftunabhängige Atemschutzgeräte

3 Stück im Rüstlöschfahrzeug 2000 (2x200bar Flaschen, rechts)
3 Stück im Kleinlöschfahrzeug-Wasser (1x200bar Flasche, links)

Geräte für den Technischen Einsatz

Vorschaubild zu: Erste-Hilfe-Rucksäcke

Erste-Hilfe-Rucksäcke

Erste-Hilfe Ausrüstung, die sowohl in unseren Einsatzfahrzeugen als auch im Feuerwehrhaus gelagert wird.

Weitere Geräte

AnzahlGerät
18Pressluftflaschen 4 Liter, 200 bar
6Pressluftflaschen 6 Liter, 300 bar
12Atemschutzmasken, Normaldruck
3Hebekissen
1Greifzug 3t
2Motorkettensägen (Husqarna)
1Motortrennblitz, Stihl
1Großbohrmaschine, Kango
1Unterwasserpumpe 1200l/min
1Unterwasserpumpe 600/min
1Ladestartgerät
1Kompressor 100l
31Personenrufempfänger
2Sirenen
1Digitalkamera
1Reinigungsset (im RLFA, nach Einsätzen)
2Höhenrettungsset
1Komplette Bewerbsbahn für Feuerwehrjugend und aktive Bewerbsgruppe
1Zelt

Ausgeschiedene Geräte

Im Laufe der Jahre standen viele Geräte in unserer Feuerwehr im Einsatz und leisteten dabei wertvolle Dienste. Einige davon sind auf der Museumseite zu finden.

1999-2017 Freiwillige Feuerwehr Küb - Impressum
mobile Version