Freiwillige
Feuerwehr Küb
Land Niederösterreich, Bezirk Neunkirchen, Abschnitt Gloggnitz

News

Optionen Suche & Filter

Hallenfußballbewerb der Feuerwehrjugend

Kategorie: Jugend | 21.01.2018, 20:00

Alles Fußball“, hieß es auch heuer wieder, als die Feuerwehrjugendgruppen des Feuerwehrabschnittes Gloggnitz, auf Einladung der Feuerwehr Küb, den Ball über das Parkett der Ghega-Halle in der NMS Payerbach jagten. Mit von der Partie waren insgesamt rd. 35 Mädels und Burschen aus den Feuerwehren in Gloggnitz, Penk-Altendorf, Otterthal, Raach und Küb. Gespielt wurde im sog. Meisterschaftsmodus – Jeder gegen Jeden – mit abschließenden Finalspielen der besten Mannschaften. Nach Abschluss des Grunddurchganges konnte sich dabei die Mannschaft Küb 1 vor den Jugendgruppen aus Raach, Gloggnitz-Penk, Küb 2 und Otterthal-Penk an die Spitze setzen.

Rang Team Tordiff. Punkte
1 Küb 1 +10 10
2 Raach +2 9
3 Gloggnitz-Penk +1 5
4 Küb 2 -5 3
5 Otterthal-Penk -8 1

Die Paarungen für die Finalis lauteten daher Küb 1 vs. Raach sowie Gloggnitz-Penk vs. Küb 2. Zog die „junge“ Mannschaft der Küber im Spiel um Platz drei noch den kürzeren (1:4), konnten sich die „Großen“ im Spiel um den Titel doch recht deutlich mit 3:0 gegen das Team aus Raach durchsetzen und Hallenmeistertitel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen
Unter den mitgekommenen Zuschauern und Fans fanden sich auch heuer wieder Abschnittsfeuerwehrkommandant Thomas Rauch sowie „Hausherr“ FF-Kommandant Heinfellner Andreas, welche ihre Teams lautstark und engagiert anfeuerten.
Unser Dank gilt allen Helfern, sei es in der Organisation, dem Aufbau oder auch der Kantine sowie den großzügigen Pokalspendern, die zum erfolgreichen Gelingen des Fußballbewerbs beigetragen haben.

Fussballbewerb 2018

Vorschaubild zu - Feuerwehrjugend Küb, 20.1.2018
Vorschaubild zu - Feuerwehrjugend Küb, 20.1.2018
Vorschaubild zu - Feuerwehrjugend Küb, 20.1.2018
Vorschaubild zu - Feuerwehrjugend Küb, 20.1.2018
Vorschaubild zu - Feuerwehrjugend Küb, 20.1.2018
Vorschaubild zu - Feuerwehrjugend Küb, 20.1.2018
Vorschaubild zu - Feuerwehrjugend Küb, 20.1.2018
Vorschaubild zu - Feuerwehrjugend Küb, 20.1.2018
Vorschaubild zu - Feuerwehrjugend Küb, 20.1.2018
Vorschaubild zu - Feuerwehrjugend Küb, 20.1.2018
Vorschaubild zu - Feuerwehrjugend Küb, 20.1.2018
Vorschaubild zu - Feuerwehrjugend Küb, 20.1.2018
Vorschaubild zu - Feuerwehrjugend Küb, 20.1.2018
Vorschaubild zu - Feuerwehrjugend Küb, 20.1.2018
Vorschaubild zu - Feuerwehrjugend Küb, 20.1.2018
Vorschaubild zu - Feuerwehrjugend Küb, 20.1.2018

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Mitgliederversammlung:

Kategorie: Versammlung | 13.01.2018, 18:00

Mit dem Feuerwehrhaus Küb ist es beinahe so wie mit Schloss Schönbrunn: Hier tummeln sich an jeden Tag im Jahr Menschen – im konkreten Fall gemeint sind die insgesamt 82 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr, die auch 2017 wieder mit nicht weniger als 8.205 geleisteten Stunden und 304 Tätigkeiten (also 5,8 Tätigkeiten pro Woche) einen Rekordwert erreicht haben. Allerdings ist das nicht die einzige Parallele zu Schönbrunn, wurde doch auch das Feuerwehrhaus im abgelaufenen Jahr einer intensiven Sanierung (Dachbodenisolierung, Heizung, Ausmalarbeiten) unterzogen, sodass das Gebäude heute in fast „kaiserlichem“ Glanz erstrahlt.

Dementsprechend umfangreich fiel daher auch der Bericht von Kommandant Andreas Heinfellner bei der 123. Mitgliederversammlung am 13. Jänner 2018 im Feuerwehrhaus aus. Dabei zeigte sich wieder einmal, wie vielfältig die Arbeit der Küber Feuerwehrmitglieder ist: Immerhin sind technische Einsätze, Brandeinsätze und Brandsicherheitswachen – 2017 meldete Küb insgesamt 43 Ausrückungen – nicht alles, wie Heinfellner betonte. So zählen neben kulturellen (Aufest, Benefizkonzert, Fahrzeugsegnung) und kirchlichen Veranstaltungen (Florianifeier, Fronleichnam, Totengedenken) vor allem die Übungen und Schulungen zu den Kernaufgaben der Wehr.

Einen Höhepunkt im Ausbildungsjahr mit 39 Einheiten (867 Stunden), davon sechs Übungen, bildete die einzigartige Tunnelübung mit zahlreichen Rettungsdiensten und Behörden in Pettenbach. „Das war eine riesengroße Herausforderung“, erinnerte Heinfellner und bedankte sich bei allen Mitwirkenden von Feuerwehr, Polizei, Rettung und BH für die hervorragende Zusammenarbeit. Und mit Blick auf die Ausrüstung meinte er: „Ein gescheites Werkzeug ist die halbe Arbeit, heißt es. Wir sind nicht schlecht aufgestellt. Mein Dank gilt hier vor allem der Marktgemeinde Payerbach, die uns immer unterstützt, aber auch den Mitgliedern und ihren Familien.“

Dass die Freiwillige Feuerwehr Küb selbst eine Familie ist, zeigt wiederum die Jugendarbeit, die hier seit Jahrzehnten – die Feuerwehrjugend feiert heuer ihr 30. Jubiläum – betrieben wird. Dafür, dass sich die aktuell 19 Mitglieder wohl fühlen, sorgt das Betreuerteam unter der Leitung von Jochen Bous. Ob Skirennen, Wissenstest, Ausflüge oder Veranstaltungen (wie das Mensch-ärgere-Dich-nicht-Turnier) – die Palette an Herausforderungen, aber auch an Unterhaltung ist breit. Große Erfolge hat die Jugend nicht zuletzt auch bei Bewerben im vergangenen Jahr gefeiert, wie Bous erklärte. „Wir waren 2017 bei jedem Bewerb immer unter den ersten Drei.“ Dem ist nichts hinzuzufügen.

Silberne Ehrennadel für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft:

Christian Frass, Gerald Prangl, Walter Sotny

Angelobung für die Feuerwehrjugend:

Julian Bous, Tobias Hertner, Miriam Pratter, Jana Waitz

Überstellung in der Aktivstand:

Tim Bous, Julian Heissenberger, Michael Kern, Stefan Paluselli, Vivien Pratter, Mathias Pulpitel, Stefan Rumpler

Grußworte der Ehrengäste:

GGR Markus Halm: „Den Dank für die gute Zusammenarbeit nehme ich mit. Der Tätigkeitsbericht der Feuerwehr ist beeindruckend, aber auch der gesellschaftliche Faktor, den die Feuerwehr darstellt. Ich denke da nur an das Mensch-ärgere-Dich-nicht-Turnier, wo Jung und Alt zusammensitzen.“

GR Erwin Klambauer: „Ich möchte Euch herzlich gratulieren und wünsche alles Gute im neuen Jahr. Kommt von Euren Einsätzen immer gesund und wohlbehalten wieder.“

BR Josef Neidhart: „8.205 Stunden. Ich weiß, dass das nicht alle Stunden sind. Es gibt viele Stunden, die nicht erfasst werden. Es sind das die Stunden der Familienmitglieder, Freunde und freiwilligen Helfer, die im Hintergrund mithelfen und mitarbeiten. Ohne ihren Einsatz wäre eine Bilanz wie die Eure nicht möglich.“

VI Michael Pollross: „Ich kann mich den Worten meiner Vorredner nur anschließen. Herzlichen Dank für Eure Arbeit und Euer Engagement!“

Mitgliederversammlung 2018

Vorschaubild zu - MV, 13.1.2018
Vorschaubild zu - MV, 13.1.2018
Vorschaubild zu - MV, 13.1.2018
Vorschaubild zu - MV, 13.1.2018
Vorschaubild zu - MV, 13.1.2018
Vorschaubild zu - MV, 13.1.2018
Vorschaubild zu - MV, 13.1.2018
Vorschaubild zu - MV, 13.1.2018
Vorschaubild zu - MV, 13.1.2018
Vorschaubild zu - MV, 13.1.2018
Vorschaubild zu - MV, 13.1.2018
Vorschaubild zu - MV, 13.1.2018
Vorschaubild zu - MV, 13.1.2018
Vorschaubild zu - MV, 13.1.2018
Vorschaubild zu - MV, 13.1.2018

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Frohe neues Jahr!

Kategorie: Information | 01.01.2018, 00:00

Das Kommando und die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Küb, wünschen Ihnen einen guten Rutsch sowie Glück und Gesundheit im neuen Jahr 2018.

Ihre Feuerwehr Küb

teilen

Der Nikolo kommt...

Kategorie: Veranstaltung | 22.11.2017, 22:12

...am 6. Dezember 2017 zum Feuerwehrhaus nach Küb.

Vorschaubild zu - Nikolo

Bild Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

10. Mensch-ärgere-dich-nicht – Meisterschaften im Feuerwehrhaus

Kategorie: Veranstaltung | 11.11.2017, 22:00

Wie auch schon in den vergangenen Jahren hieß es auch heuer wieder „Mensch-ärgere-dich-nicht“ im Feuerwehrhaus in Küb. Die Meisterschaften, welche dabei das 10-jährige Jubiläum feierten, lockten dabei wieder jeder Menge Spielbegeistere nach Küb, um dort den Meister des Jahres 2017 zu küren. Die Meisterschaften wurden dabei erstmals in einem neuen Modus, bestehend aus einem Grunddurchgang über drei Runden sowie einem Playoff mit den besten 64 Spielern, ausgetragen. Im Grunddurchgang gilt es hierbei möglichst viele Punkte zu sammeln, um sich so für das Playoff zu qualifizieren. Das im K.O-Modus ausgetragene Playoff führte dabei über 5 Runden, welche von Runde zu Runde spannender und nervenaufreibender wurden.

Die besten acht Spieler, welche sich schließlich im Großen und Kleinen Finale die Plätze ausmachten durften sich dabei auch heuer wieder über tolle Preise freuen. Neue Mensch-ärgere-dich-nicht Meisterin wurde hierbei Patricia Trippold, welche sich im Großen Finale durchsetzen konnte und ihre Mitbewerber Max Heissenberger, Fabian Heel und Benjamin Heißenberger in die Schranken wies. Im Kleinen Finale um die Plätze 5 bis 8 setze sich schließlich Daniel Zierhofer vor Michael Tastel sowie Julian Brenner und Jacob Waitz durch. Die Mitglieder der Feuerwehr Küb, allen voran Kommandant Andreas Heinfellner, gratulierten allen Gewinnern sehr herzlich.


Dank gilt an dieser Stelle allen tatkräftigen Unterstützern in der Organisation und Verpflegung sowie den großzügigen Spendern, welche wieder zum Gelingen eines tollen Turniers beigetragen haben.

In diesem Sinnen, bis nächstes Jahr (10. November 2018), wenn es wieder heißt „Mensch, ärgere dich nicht!“.

Mensch-ärgere-dich-nicht Turnier 2017

Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017
Vorschaubild zu - MÄDN-Turnier, 11.11.2017

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Alle Hände voll zu tun bei der Chargenübung

Kategorie: Ausbildung | 11.11.2017, 12:06

Viel Stress war bei der Chargenübung angesagt - durchaus gewollt - um die Führungskräfte der Feuerwehr auf große Brände vorzubereiten. Anhang eines realen Beispiels mussten Einsatzleiter, Einsatzleitung und Bereichsleitung eine Großschadenslage gemeinsam bewältigen. Für Kopfzerbrechen sorgte dabei die rämliche Trennung und die Kommunikation per Funk, die für zusätzlichen Realismus sorgte.

 

 

Vorschaubild zu - Chargenübung 2017
Vorschaubild zu - Chargenübung 2017
Vorschaubild zu - Chargenübung 2017

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Der Berg ruft!

Kategorie: Jugend | 22.10.2017, 14:00

Und gerufen wurde die Feuerwehrjugend des Feuerwehrabschnittes Gloggnitz zum alljährlichen Wandertag. Heuer ging es hierbei vom Feuerwehrhaus in Küb nach Payerbach zum Schaubergwerk am Grillenberg und schließlich über St. Christoph und Schlöglmühl zurück nach Küb. Insgesamt rd. 50 Jugendliche unterschiedlicher Feuerwehren sowie ihre Betreuer machten sich um 09.30 Uhr auf den Weg nach Payerbach.

Das Bergwerk, ein ehemaliger Eisensteinbergbau, in welchem bereits in der Bronzezeit Kupfer abgebaut wurde, ist am Grillenberg im Ortsteil Werning in rd. 620m Seehöhe gelegen und erstreckt sich über eine Länge von mehreren Kilometern. Ein Gesteinslehrpfad entlang des alten Erzweges zum Grillenberg und auf dem Haldenkopf informiert dabei über die typischen österreichischen Gesteinsarten.

Nach einer kurzen Stärkung und mit Helm und Taschenlampe ausgestattet ging es dann unter der Anleitung von Bergwerksführer Michael Adlboller in den Stollen zu einem rd. einstündigen Rundgang durch das Bergwerk. Der Heimweg führt die Wandergesellschaft schließlich über St. Christoph in Richtung Schlöglmühl, wo jedoch stärker einsetzender Regen, die Wanderfreude etwas trübte.

Ein rasch organisierter „Abholservice“ sammelte die Buschen und Mädl schließlich entlang der Strecke auf und brachte sie trockenen Fußes ins Feuerwehrhaus nach Küb, wo es noch eine köstliche Jause (es gab Hot-Dogs) für die hungrigen Wanderer gab.

Die Feuerwehrjugend möchte sich auf diesem Wege nochmals bei allen Betreuern und Helfern bedanken, die sich um die Versorgung und Verpflegung gekümmert haben.

Vorschaubild zu - Wandertag 2017
Vorschaubild zu - Wandertag 2017
Vorschaubild zu - Wandertag 2017
Vorschaubild zu - Wandertag 2017
Vorschaubild zu - Wandertag 2017
Vorschaubild zu - Wandertag 2017
Vorschaubild zu - Wandertag 2017

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Drei Vermisste in Flammeninferno

Kategorie: Ausbildung | 16.10.2017, 14:30

In einer landwirtschaftlich geprägten Region wie dem Schwarzatal sind Brände auf Baurnhöfen keine Seltenheit. Grund genug also für die Freiwillige Feuerwehr Küb, sich des Themas im Rahmen einer Branddienstübung am 15. Oktober anzunehmen. Als Übungsobjekt wurde ein Landwirtschaftsgebäude in Schmidsdorf ausgewählt, als Übungsszenario ein Brand mit drei vermissten Personen (zwei "Freiwilligen" und einer Puppe) angenommen. Und die Küber Helfer wussten sofort, was zu tun war: Während sich ein 3-köpfiger Atemschutztrupp unverzüglich in das Objekt begab, um die Vermissten aus den "Flammen" zu retten, baute die übrige Mannschaft zur Sicherung der Nebengebäude den Brandschutz auf und leitete umgehend Löschmaßnahmen ein. Insgesamt waren an dieser Branddienstübung 13 Mann beteiligt, als Einsatzleiter fungierte Kommandant-Stellvertreter Markus Frass. Dauer: 1.30 Stunden.

Vorschaubild zu - Branddienstübung
Vorschaubild zu - Branddienstübung
Vorschaubild zu - Branddienstübung
Vorschaubild zu - Branddienstübung

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Tunnelübung in Küb: "Überall lagen Menschen"

Kategorie: Ausbildung | 23.09.2017, 23:44

Es ist 8.33 Uhr, als die Funk- und Warngeräte Alarm schlagen. Die in Einsatzuniform vor dem Feuerwehrhaus Küb wartenden Helfer aus Küb greifen zeitgleich nach ihren „Piepserln“ bzw. Handys. „Eisenbahnunglück in Küb, ÖBB-Übung Tunnel Pettenbach“, heißt es in der kurzen Alarmnachricht der Bezirksalarmzentrale. Andreas Heinfellner, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Küb, ist zufrieden. „Vier Minuten, das ging schnell“, sagt er. Tatsächlich sind vier Minuten für eine herkömmliche Alarmierung wenig. Dass es nur so kurz gedauert hat, einen Notruf des Lokführers über die Bezirksalarmzentrale an alle Einsatzkräfte weiterzuleiten, ist zumindest schon einmal ein gutes Omen.

Detailbericht anzeigen

Tunnelübung in Pettenbach

Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach
Vorschaubild zu - Tunnelübung in Pettenbach

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Übung über die Gefahren im Haushalt

Kategorie: Ausbildung | 22.09.2017, 22:45

In so manchem Haushalt lagern gefährliche Stoffe, die wenn es brennt, auch zur Gefahr der Einsatzkräfte werden können. Ziel der fünften Übung war es, diese Gefahren im Einsatz zu erkennen und richtig zu handeln.

Nach einer kurzen Einweisung durch Walter Sotny und Wolfgang Prangl ging es an die Tat: Unter umluftunabjängigen Atemschutz mussten die Teilnehmer auf die Gefahren richtig reagieren.

Insgesamt nahmen elf Feuerwehrmitglieder an der Übung teil.

4. Übung 2017

Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt
Vorschaubild zu - 4. Übung 2017 Schadstoffe im Haushalt

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

110 Seiten: [ 1 2 3 4 5 6 10 20 30 40 50 100 ... 110 ] oder

Suche im Newsarchiv

Verwandte Seiten: Newsarchiv, Termine, Einsätze, Bilder

1999-2019 Freiwillige Feuerwehr Küb - Impressum