Freiwillige
Feuerwehr Küb
Land Niederösterreich, Bezirk Neunkirchen, Abschnitt Gloggnitz

News

Suche & Filter

43. KÜBER AUFESTTopaktuell

Kategorie: Veranstaltung | 09.07.2019, 17:00

FEUERWEHRFEST DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR KÜB

19. Juli bis 21. Juli 2019

Videobotschaft

 

Detailbericht anzeigen

Vorschaubild zu - 43. Küber Aufest
Vorschaubild zu - 43. Küber Aufest

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Feuerwehrjugend: Jana Waitz holt Landessieg

Kategorie: Jugend | 08.07.2019, 12:08

Einmal im Jahr treffen sich die Jugendfeuerwehren Niederösterreichs im Rahmen des „Landeslager“, um im gemeinsamen Wettstreit die Landessieger zu küren. Diese Jahr ging es für die Küber Jungflorianis von 4. bis 7. Juli 2019 nach Mank im Bezirk Melk. Neben dem Gruppenbewerb der über 12-jährigen wird hierbei auch der Einzelbewerb der unter 12-jährigen in den Klassen Bronze und Silber ausgetragen.

Feuerwehrjugendmädchen Jana WAITZ ließ hierbei im Bewerb um Silber mit einer herausragenden Laufzeit von 39,53 sec., fehlerfrei alle anderen Mitbewerber hinter sich und holte sensationell den 1. Platz und somit erstmalig einen Landessieg nach Küb. Auch unser zweites „Küken“ Thomas Grabner erreicht mit dem 42. Platz (von über 700 Teilnehmern) in der Klasse Bronze ein tolles Ergebnis.

Im Gruppenbewerb um Bronze konnte weiters die „1. Gruppe“ mit einer Zeit von 57,7 Sekunden im Angriff und 10 Fehlerpunkten schlussendlich 16. Platz erreichen. Ebenso reüssieren konnte die „2. Gruppe“, welche gemeinsam mit der Feuerwehrjugend Maria Schutz sowie Wimpassing antrat und mit einer Zeit von 83,7 sec. und 35 Fehlerpunkten schließlich den 172. Platz erreichte.

Auch im Bewerb in Silber konnte mit einer Angriffszeit von 59,2 sec., fehlerfrei mit dem 6. Platz ein tolles Ergebnis erzielt werden. Auch die „2. Gruppe“ erreichte mit 75,5 sec. (40 Fehler) und dem 132. Platz souverän das Bewerbsziel. Die guten Platzierungen in den beiden Bewerben stellte weiters auch die erneute Teilnahme am Junior Fire Cup nächstes Jahr sicher.

Dieser spezielle Bewerb, in dem sich die besten 18 Gruppen des Vorjahres messen, bildete das Highlight des dritten Bewerbstages. Angefeuert von zahlreichen Schlachtenbummlern, allen voran Kommandant Andreas Heinfellner, konnte mit einer Angriffszeit von 52,4 sec. und einem tollen (verkürzter) Staffellauf schließlich den 8. Platz erreicht werden. Getrübt wurde die Stimmung nur durch eine äußerst fragwürdige Entscheidung des Hauptbewerters, welche mit 10 Fehlerpunkten, eine Top 3 Platzierung verhinderte.

Zurück in Küb wurden den Mädls und Burschen, allen voran Landessiegerin Jana Waitz, ein toller Empfang bereitet und die Übergabe der verdienten Bewerbsabzeichen durch Kommandant Andreas Heinfellner sowie Abschnittsfeuerwehrkommandant Thomas Rauch vorgenommen.

Herzliche Gratulation!

Landestreffen der NÖ Feuerwehrjugend in Mank

Vorschaubild zu - 4-7.7.2019
Vorschaubild zu - 4-7.7.2019
Vorschaubild zu - 4-7.7.2019
Vorschaubild zu - 4-7.7.2019
Vorschaubild zu - 4-7.7.2019
Vorschaubild zu - 4-7.7.2019
Vorschaubild zu - 4-7.7.2019
Vorschaubild zu - 4-7.7.2019
Vorschaubild zu - 4-7.7.2019
Vorschaubild zu - 4-7.7.2019
Vorschaubild zu - 4-7.7.2019
Vorschaubild zu - 4-7.7.2019
Vorschaubild zu - 4-7.7.2019
Vorschaubild zu - 4-7.7.2019
Vorschaubild zu - 4-7.7.2019
Vorschaubild zu - 4-7.7.2019
Vorschaubild zu - 4-7.7.2019
Vorschaubild zu - 4-7.7.2019
Vorschaubild zu - 4-7.7.2019
Vorschaubild zu - 4-7.7.2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019
Vorschaubild zu - Landeslafer FJ Mank 2019

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Fahrzeugbergung aus der Schwarza

Kategorie: Technischer Einsatz | 01.06.2019, 10:51

Gleich mehrfaches Glück im Unglück hatte ein PKW-Lenker aus dem Bezirk Neunkirchen am Nachmittag des 31.05.2019, als er aus unbekannter Ursache von der B27 abkam. Bei hoher Verkehrsdichte steuerte das außer Kontrolle geratene Fahrzeug über die Gegenfahrbahn in die hochwasserführende Schwarza. Ein zufällig in der Nähe befindliches Mitglied der Feuerwehr Küb sowie ein vorbeifahrender Rettungswagen und eine Polizeistreife leisteten Erste Hilfe, sicherten das Fahrzeug und brachten den leicht verletzten Lenker in das Krankenhaus.

Die anschließende Fahrzeugbergung stellte die Kräfte der alarmierten Feuerwehren Gloggnitz-Stadt und Küb vor eine langwierige und schweißtreibende Arbeit. Auf eine länge von zirka zwanzig Meter musste mittels Kettensägen ein Zugang durch den dichten Uferbewuchs geschnitten werden, ehe die Bergung mittels Seilwinde und Kran erfolgen konnte.

Die Feuerwehr Gloggnitz-Stadt war mit einem HLF3 (Hilfeleistungslöschfahrzeug), einem Kommandofahrzeug sowie einem Kranfahrzeug sowie Einsatzleiter BR Thomas Rauch im Einsatz.

Pressebericht: noe.ORF.at, Einsatzdoku.at

Einsatzdetails

Ausfahrt31.05.2019, 16:35
Rückkehr31.05.2019, 18:30
EinsatzortB27
Eingesetzte Mitglieder8
Eingesetzte FahrzeugeKDO, RLFA 2000
Vorschaubild zu - Fahrzeugbergung aus der Schwarza
Vorschaubild zu - Fahrzeugbergung aus der Schwarza
Vorschaubild zu - Fahrzeugbergung aus der Schwarza
Vorschaubild zu - Fahrzeugbergung aus der Schwarza
Vorschaubild zu - Fahrzeugbergung aus der Schwarza

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Helmweihe mit reichlich (Weih-)Wasser

Kategorie: Kirchlicher Anlass | 30.05.2019, 00:00

Die Freiwillige Feuerwehr Küb hat am Christi Himmelfahrtstag im Rahmen der traditionellen Maiandacht bei der Barbarakapelle in Küb 30 neue Einsatzhelme in Betrieb genommen. An (Weih-)Wasser für diesen besonderen Segensakt, der von Pfarrer Heimo Sitter vorgenommen wurde, mangelte es an diesem Tag nicht - der Heilige Petrus meinte es (zu) gut und ließ die feiernde Festgemeinde unter den eilig aufgestellten Zelten umso enger zusammenrücken. Kommandant Andreas Heinfellner dankte der Marktgemeinde Payerbach für die finanzielle Unterstüzung beim Ankauf des Gerätes - 50 Prozent der Kosten trug die Wehr - und wünschte den Kameraden, dass sie stets "gut behütet und gut behelmt" aus dem Einsatz zurückkehren mögen. Lob gab es auch von Bürgermeister Edi Rettenbacher für die Initiative und die vorbildliche Jugendarbeit.

Helmweihe, 30.5.2019, Barbarakapelle

Vorschaubild zu - Helmweihe in Küb
Vorschaubild zu - Helmweihe in Küb
Vorschaubild zu - Helmweihe in Küb
Vorschaubild zu - Helmweihe in Küb
Vorschaubild zu - Helmweihe in Küb
Vorschaubild zu - Helmweihe in Küb
Vorschaubild zu - Helmweihe in Küb
Vorschaubild zu - Helmweihe in Küb
Vorschaubild zu - Helmweihe in Küb
Vorschaubild zu - Helmweihe in Küb
Vorschaubild zu - Helmweihe in Küb
Vorschaubild zu - Helmweihe in Küb
Vorschaubild zu - Helmweihe in Küb
Vorschaubild zu - Helmweihe in Küb
Vorschaubild zu - Helmweihe in Küb
Vorschaubild zu - Helmweihe in Küb
Vorschaubild zu - Helmweihe in Küb
Vorschaubild zu - Helmweihe in Küb

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

2. Übung: Verkehrsunfall mit Menschenrettung

Kategorie: Ausbildung | 17.05.2019, 20:00

„Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, Schadstoffaustritt“, so lautet die Übungsannahme der 2. Gesamtübung des heurigen Jahres. Ein Klein-PKW war hierbei von der Straße abgekommen und nach mehrfachem Überschlag an seitlich abgestellten Containern zu liegen gekommen. Gemeinsam mit Philipp Buchegger und Nadine Prangl (Sanitätswartin der FF), beide auch Sanitäter beim Roten Kreuz, sollten hierbei, neben der Sicherung potenzieller Gefahrenmomente, eine professionelle und schonende Rettung der verunfallten Person aus dem Fahrzeug vorgenommen werden.

Am Übungsort eingetroffen wurde hierbei im Zuge der Lageerkundung festgestellt, dass neben der eingeklemmten Person auch noch Kraftstoff aus dem Fahrzeug austrat und zudem Rauch aus dem Motorraum des Fahrzeugs drang. In einem ersten Schritt wurde daher der Brandschutz, zuerst mittels Feuerlöscher, dann schließlich durch eine Schlauchleitung hergestellt, um so das Gefahrenmoment eines Brandes zu bannen und dem Roten Kreuz den Zugang zum Fahrzeug zu ermöglichen. Der austretende Kraftstoff wurde in Wannen aufgefangen und schlussendlich abgebunden. Nach der Erstversorgung wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz die eingeklemmte Person mittels „Spineboard“, einem Brett aus Kunststoffverbundmaterial zur wirbelsäulenschonenden Rettung von Personen, aus dem Fahrzeug, durch den Kofferraum, befreit und schließlich zu weiteren Versorgung aus dem Gefahrenbereich gebracht.

Abschließend wurde die Unfallstelle gesäubert und der Abtransport des Unfallfahrzeugs simuliert. Im Zuge der Übungsnachbesprechung wurden die Plus- und Minuspunkte erörtert und seitens der Übungsbeobachter, als auch vom Roten Kreuz die tadellose Zusammenarbeit zwischen den Einsatzorganisationen nochmals hervorgehoben. Unser Dank gilt den beiden Sanitätern des Roten Kreuzes, Phillip und Nadine für die lehrreiche Zusammenarbeit sowie Stefan Brandstätter und Gerald Prangl für die Übungsausarbeitung.

Als nächstes stehen das Vorbereiten der Löschleitung im Innenangriff sowie die Wärmebildkamera im Rahmen einer Kurzschulung (23.05.) am Programm.

2. Gesamtübung

Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung
Vorschaubild zu - Verkehrsunfall mit Menschenrettung

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Pkw donnert auf B27 in Straßengraben

Kategorie: Technischer Einsatz | 05.05.2019, 09:00

Zu sehr später Stunde ist die Freiwillige Feuerwehr Küb am Samstag, den 4. Mai 2019 zu einem Verkehrsunfall auf der B27 gerufen worden. Wie sich nach einer Erkundung des Unfallgegeländes rasch herausstellte, war ein Pkw ins Schleudern geraten und in den Straßengraben gerutscht. Laut den Angaben der Polizei habe die (unverletzt gebliebene) Lenkerin einem Tier ausweichen wollen, verriß das Fahrzeug und fuhr dabei einen Leitplock um. Das Fahrzeug wurde in der Folge nach Absicherung der Unfallstelle von den Freiwilligen Feuerwehren Küb und Payerbach, die einen Kran zur Verfügung stellte, geborgen. Am Pkw entstand nur geringer Sachschaden. Die Küber Wehr stand mit acht Mann und drei Fahrzeugen für eine Stunde im Einsatz.

Einsatzdetails

Ausfahrt04.05.2019, 22:58
Rückkehr04.05.2019, 23:55
EinsatzortB27
EinsatzleiterOBI Andreas Heinfellner
Eingesetzte Mitglieder8
Eingesetzte FahrzeugeKDO, KLFA-W, MTF
kommentieren (0) & teilen

Schokolade, Schokolade – Osterausflug der Feuerwehrjugend

Kategorie: Jugend | 13.04.2019, 17:26

„Schokolade liebt ein jeder, besonders Kinder“. Diesem universellen Grundgedanke folgend ging es im Rahmen des heurigen Osterausfluges der Feuerwehrjugendgruppen des Feuerwehrabschnittes Gloggnitz nach Bergl in der Gemeinde Riederburg, wo sich die Schokoladenmanufaktur und –erlebniswelt der Firma Zotter befindet.

Mitten in den idyllischen Weinbergen des südsteirischen Hügellandes produziert die Firma Zotter hierbei hochwertigste, handgeschöpfte Schokoladen in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen. Neben dem klassischen Nugat, finden sich hierbei auch exotische Komponenten wie Kurkuma oder auch Ingwer. Nach dem Besuch des zugehörigen Tiergartens in dem sich neben Lamas, Wachteln, Hasen auch Rinder und Ziegen tummeln und wo es auch jede Menge lustige Spielstation gab, ging es zu Stärkung in das Bio-Restaurant „Der Essbare Tiergarten“. So gestärkt stand schließlich das Highlight des Tages – der Rundgang durch die „Fabrik“ - auf dem Programm. Nach einer kurzen Filmvorführung konnten die Mädls und Burschen über den „Genussweg“ das Firmenareal erkunden und hierbei etwas über Produktion der Schokolade, von der Bohne zum Riegel lernen, aber auch eine Vielzahl an unterschiedlichen Geschmäckern - von der noch sehr bitter schmeckenden Kakao-Rohmasse  bis zu den edelsten Kreationen - verkosten. Ananas mit Cashewnüssen,  Arabische Dattel mit Minze oder auch Waldbeeren mit Vanille, um hier nur ein paar Beispiele zu nennen.

Durchaus gesättigt von all den Kostenproben gab es im Shop noch die Möglichkeit einen Vorrat für Zuhause anzulegen bevor es dann rundum zufrieden wieder nach Hause ging. Unser Dank gilt dem Abschnittsachbearbeiter Feuerwehrjugend Sepp Dobler für die Organisation dieses tollen Ausflugs. Es hat uns sehr gefallen, es war sehr schön!

Osterausflug der Feuerwehrjugend

Vorschaubild zu - Osterausflug der Feuerwehrjugend
Vorschaubild zu - Osterausflug der Feuerwehrjugend
Vorschaubild zu - Osterausflug der Feuerwehrjugend
Vorschaubild zu - Osterausflug der Feuerwehrjugend
Vorschaubild zu - Osterausflug der Feuerwehrjugend
Vorschaubild zu - Osterausflug der Feuerwehrjugend
Vorschaubild zu - Osterausflug der Feuerwehrjugend
Vorschaubild zu - Osterausflug der Feuerwehrjugend
Vorschaubild zu - Osterausflug der Feuerwehrjugend
Vorschaubild zu - Osterausflug der Feuerwehrjugend
Vorschaubild zu - Osterausflug der Feuerwehrjugend
Vorschaubild zu - Osterausflug der Feuerwehrjugend
Vorschaubild zu - Osterausflug der Feuerwehrjugend
Vorschaubild zu - Osterausflug der Feuerwehrjugend
Vorschaubild zu - Osterausflug der Feuerwehrjugend
Vorschaubild zu - Osterausflug der Feuerwehrjugend
Vorschaubild zu - Osterausflug der Feuerwehrjugend
Vorschaubild zu - Osterausflug der Feuerwehrjugend
Vorschaubild zu - Osterausflug der Feuerwehrjugend
Vorschaubild zu - Osterausflug der Feuerwehrjugend
Vorschaubild zu - Osterausflug der Feuerwehrjugend

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Südbahnstrecke: Mehrere Kleinbrände entlang des Bahndamms

Kategorie: Brandeinsatz | 07.04.2019, 17:00

Am vergangenen Sonntag kam es entlang der Südbahnstrecke zwischen Payerbach und Breitenstein an mehreren Stellen zu kleineren Bränden. Entdeckt wurden die Brände hierbei von FF-Mitglied Michael Wallner, welcher umgehenden die Kameraden informierte. Am Einsatzort eingetroffen wurden mehrere Kleinbrände in Nähe des Bahnhofs Küb, entlang des Küberweges sowie am Eichberg im Bereich der Bahnböschungen sowie auch des Gleiskörpers selbst festgestellt. Mittels Löschrucksack und Schanzzeug konnten die Brände schließlich rasch unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. Anschließend wurden die Kameraden noch zur Unterstützung der FF Gloggnitz auf den Eichberg beordert. Neben der FF Küb standen auch die Wehren aus Aue, Gloggnitz, Eichberg und Payerbach im Einsatz.

Einsatzdetails

Ausfahrt07.04.2019, 13:20
Rückkehr07.04.2019, 16:30
EinsatzortSüdbahn Km 84,0-86,5
EinsatzleiterOBI Andreas Heinfellner
Eingesetzte Mitglieder14
Eingesetzte FahrzeugeKDO, RLFA 2000

Brandeinsatz entlang Südbahn

Vorschaubild zu - Brandeinsatz entlang Südbahn
Vorschaubild zu - Brandeinsatz entlang Südbahn
Vorschaubild zu - Brandeinsatz entlang Südbahn

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Fahrzeugbergung: PKW von B27 abgekommen

Kategorie: Technischer Einsatz | 05.04.2019, 19:20

Während ein Teil der Kameraden gerade am Abschnittsfeuerwehrtag in Reichenau an der Rax teilnahm wurde die Feuerwehr Küb durch die Bezirksalarmzentrale Neunkirchen zu einem technischen Einsatz gerufen. Auf der B27 auf Höhe des Sportplatz Schlöglmühl war ein Lenker mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn angekommen und im angrenzenden Gestrüpp hängen geblieben. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte der Lenker das Fahrzeug bereits verlassen bzw. war nicht mehr vor Ort anzutreffen. Im Auftrag der Polizeiinspektion Reichenau wurde schließlich das Fahrzeug, mit Unterstützung der Feuerwehr Eichberg, geborgen und mittels Transportroller abtransportiert. Zu diesem Zweck musste die B27 kurzfristig gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. Abschließend wurde noch die Fahrbahn gereinigt und die Straßensperre wieder aufgehoben.

Einsatzdetails

Ausfahrt05.04.2019, 19:25
Rückkehr05.04.2019, 21:30
EinsatzortB27
EinsatzleiterOBI Andreas Heinfellner
Eingesetzte Mitglieder9
Eingesetzte FahrzeugeKDO, RLFA 2000

Verkehrsunfall B27

Vorschaubild zu - Fahrzeugbergung
Vorschaubild zu - Fahrzeugbergung
Vorschaubild zu - Fahrzeugbergung
Vorschaubild zu - Fahrzeugbergung
Vorschaubild zu - Fahrzeugbergung
Vorschaubild zu - Fahrzeugbergung

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

Ehre, wem Ehre gebührt

Kategorie: Veranstaltung | 05.04.2019, 18:00

Einmal im Jahr, zumeist Anfang April treffen die Kommanden des Feuerwehrabschnittes Gloggnitz zu ihrer alljährlichen Versammlung, dem Abschnittsfeuerwehrtag, zusammen. Diese Veranstaltung, welche durchaus mit den Jahreshauptversammlungen in den einzelnen Feuerwehren vergleichbar ist, dient hierbei dazu den Mitgliedern einen Überblick über die Tätigkeiten des vergangenen Jahres, aber auch eine Ausblick auf das kommende Jahr zu geben. Zudem wird dieser festliche Anlass auch dazu genutzt, um verdiente Feuerwehrmitgliedern auszuzeichnen, wozu sich auch immer wieder zahlreiche Prominenz einfindet. Neben den „Granden“ der Bezirks- und Abschnittkommandos waren auch Vertreter befreundeter Einsatzorganisation sowie hochrangige Politiker, allen voran LAbg. Hermann Hauer der Einladung gefolgt. Seitens der Feuerwehr Küb wurden hierbei auch 13 Kameraden für deren verdienstvolle Tätigkeit für das Feuerwehr- und Rettungswesen ausgezeichnet.

Für 25-jährige Tätigkeit: Martin Wallner, Thomas Berger, Andreas Heinfellner, Markus Frass, Antonio Rella, Martin Rella, Christoph Rella, Michael Burgert und Robert Wagner


Für 40-jährige Tätigkeit: Dr. Walter Rella, Walter Weinzettl

Für 50-jährige Tätigkeit: Engelbert Tatzgern

Für 60-jährige Tätigkeit: Karl Wieser

Leider konnten nicht alle Kameraden die Auszeichnung entgegen nehmen, da sie zu Beginn der Veranstaltung zu einem Feuerwehreinsatz, ein Fahrzeug war von der Bundesstraße abgekommen, gerufen wurden. Diese Ehrungen werden selbstverständlich bei nächster Gelegenheit nachgeholt. Herzliche Gartulation.

Abschnittsfeuerwehrtag

Vorschaubild zu - Ehrungen
Vorschaubild zu - Ehrungen
Vorschaubild zu - Ehrungen
Vorschaubild zu - Ehrungen
Vorschaubild zu - Ehrungen
Vorschaubild zu - Ehrungen

Bilder Anklicken zum Vergrößern.

kommentieren (0) & teilen

112 Seiten: [ 1 2 3 4 10 20 30 40 50 100 ... 112 ] oder

Suche im Newsarchiv

Verwandte Seiten: Newsarchiv, Termine, Einsätze, Bilder

1999-2019 Freiwillige Feuerwehr Küb - Impressum